Dortmund

Ist Borussia Dortmund hinter diesem Juwel von Manchester City her?

Foto: imago

Dortmund. Seit dem Wechsel des englischen Youngster Jadon Sancho reißen die Gerüchte um weitere Transfers von Juwelen aus der Premier League zu Borussia Dortmund einfach nicht ab.

Jetzt sollen verschiedene Bundesligisten – darunter auch der BVB – ein Auge auf Rabbi Matondo von Manchester City geworfen haben. Zwar war der 18-Jährige Stürmer noch nie für die Profis von Pep Guardiola im Einsatz, war lediglich bei einem Training dabei.

Doch wie die englische Zeitung „The Sun“ berichtet, sollen Scouts von Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach ihn in der Youth League beobachtet haben.

-----------------------------

Mehr News vom BVB:

-----------------------------

Pep Guardiola will Rabbi Matondo bei Manchester City halten

In der U23 Mannschaft ist er auch Matondo auch durchaus erfolgreich: In 19 Pflichtspielen kam er bereits zum Einsatz und erzielte dabei neun Tore. Fünf weitere bereitete er vor.

+++ Düsseldorf - BVB: Hier alle Infos zum Spiel +++

Matondos Vertrag in Manchester läuft noch bis 2020, angeblich soll Guardiola ihn aber langfristig an den Verein binden wollen. Käme dennoch ein Transfer zustande, würde der junge Fußballer laut „Sun"-Bericht wohl zehn Millionen Pfund (umgerechnet rund 11 Millionen Euro) kosten.

Auch für die walisische Nationalmannschaft war Rabbi Matondo bereits einmal auf dem Rasen gestanden. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN