Borussia Dortmund: Wirbel um Ex-BVB-Star! Löst Dembélé diesen „Krieg“ aus?

Nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Barcelona blieb Ousmane Dembélé der ganz große Durchbruch bisher verwehrt.
Nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Barcelona blieb Ousmane Dembélé der ganz große Durchbruch bisher verwehrt.
Foto: imago images/Alterphotos

Nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Barcelona macht Ousmane Dembélé seinem Ruf als Problemfall auch bei den Katalanen alle Ehre. Jüngste Entwicklungen rund um den früheren Spieler des BVB könnten einem Bericht zufolge nun sogar zu einem „Krieg“ führen.

Im Sommer 2017 hatte der Franzose mit einem Trainingsstreik bei Borussia Dortmund seinen Transfer zu Barca provoziert. Der BVB kassierte weit mehr als 100 Millionen Euro und war sein größtes Problemkind los.

Borussia Dortmund: Wirbel um Ex-BVB-Star Dembélé!

Bei Barcelona machte Dembélé dort weiter, wo er beim BVB aufgehört hatte. Er schwänzte Trainingseinheiten, kam zu spät zu Meetings, reiste ohne Erlaubnis der Vereinsverantwortlichen durch die Weltgeschichte und stopfte massig Fast Food in sich hinein.

Nun geriet der 22-Jährige erneut in den Fokus der Diskussionen. Aufgrund einer OP am rechten Oberschenkel fällt Dembélé monatelang aus. Die aktuelle Saison ist für ihn gelaufen. Und bei Barca stellt man sich allmählich die Frage, ob Dembélé überhaupt jemals zu dem Stürmer-Star heranreift, der die gigantische Ablöse rechtfertigen würde.

Denn Dembélé plagt sich seit seiner Ankunft bei Barca von einer Verletzung zur nächsten. Mehr als die Hälfte der Spiele verpasste der Franzose in den vergangenen zweieinhalb Jahren aufgrund von Verletzungen.

„Transfer-Krieg“ um Traoré

Daher will Barca unbedingt auf den offensiven Flügeln aufstocken. Wie die „Daily Mail“ berichtet, steigt Barcelona in den „Transfer-Krieg“ um Adama Traoré ein. Der Rechtsaußen spielt eine starke Saison bei den Wolverhampton Wanderers in der Premier League und ist bei Barca kein Unbekannter.

+++ Borussia Dortmund: BVB-Fans in Schockstarre – wegen DIESES Transferberichts +++

Traoré wuchs in L'Hospitalet de Llobregat auf, der zweitgrößten Stadt Kataloniens. Er durchlief die Jugendabteilungen bei Barca. Weil er im Alter von 19 Jahren nicht die Geduld hatte, sich im Barca-Star-Ensemble erst mal hinten anzustellen, wechselte er 2015 für 10 Millionen Euro zu Aston Villa.

+++ FC Schalke 04: Kult-Spieler Sarpei in Angst: „Sorge, dass meine Kinder...“ +++

In der Premier League entwickelte Traoré sich in den vergangenen Jahren zu einem der begehrtesten Außenstürmer. Neben Barca sollen auch der FC Liverpool und Manchester City an dem 24-Jährigen interessiert sein. Laut „Daily Mail“ bahnt sich in diesem Sommer ein irres Wettbieten um Traoré an – auch wegen Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé.

Was passiert mit Dembélé?

Sollte Barca den Zuschlag für Traoré erhalten, stellt sich zwangsläufig die Frage: Was passiert mit dem früheren Profi von Borussia Dortmund? Bleibt Dembélé bei Barca? Wechselt er in die Premier League? Oder vielleicht zu Paris Saint-Germain?

Nur eine Sache ist wohl ausgeschlossen: eine Rückkehr zu Borussia Dortmund.

 
 

EURE FAVORITEN