Dortmund

Borussia Dortmund will neuen Spieler vorstellen – und enthüllt aus Versehen DAS

Borussia Dortmund konnte eine heimliche Aufnahme bei der Vorstellung des BVB-Neuzugangs Thomas Meunier nicht verhindern.
Borussia Dortmund konnte eine heimliche Aufnahme bei der Vorstellung des BVB-Neuzugangs Thomas Meunier nicht verhindern.
Foto: BVB & Screenshot Twitter: AroooBVB

Dortmund. Borussia Dortmund ist bereits vor Ablauf der Saison ein Riesen-Coup gelandet. Der BVB verkündete am Donnerstag mit Thomas Meunier (28) den ersten Neuzugang für die neue Spielzeit.

Der Belgier wechselt ablösefrei von Paris Saint-Germain zu Borussia Dortmund und erhält beim BVB einen Vertrag bis 2024. Doch nicht nur die Vertragskonditionen machten am Donnerstag die Runde. Unfreiwillig gab die Borussia noch ein weiteres Detail preis.

Borussia Dortmund: Geheime Fotos im Netz aufgetaucht

So wurde Thomas Meunier offiziell im alten BVB-Dress vorgestellt. Die Fotos davon teilte der Verein bei Twitter. Doch offenbar wurde der 28-jährige Neuzugang auch im neuen Heim-Trikot für die Saison 2020/21 abgelichtet.

Borussia Dortmund konnte nicht verhindern, dass ein Foto davon bereits im Vorfeld ins Netz gestellt wird:

------------------

Mehr BVB-News:

---------------------

Faux-Pas bei Borussia Dortmund

Dabei sollte der neue Look von Ausstatter „Puma“ erst am 1. Juli offiziell vorgestellt werden. Die Überraschung ist jetzt dahin.

+++ Borussia Dortmund: Fans sprachlos! Läuft der BVB in der nächsten Saison in DIESEM Ausweich-Trikot auf? +++

Gerüchte um den Look des neuen Trikots gab es bereits länger. Mit dem aktuellen Leak ist nun auch klar, wie der neue Trikotsponsor „1&1“ in Szene gesetzt wird. BVB-Fans waren in Sorge, dass die Farben des Internetdienstleisters auf der Brust des Trikots abgebildet werden. Die sind blau/weiß und deshalb traditionell in Dortmund eher weniger gern gesehen.

------------------

Das ist Thomas Meunier:

  • Belgischer Rechtsverteidiger
  • Kam aus der Jugend von RE Virton zum FC Brügge
  • Wechselte 2016 für sechs Millionen Euro zu PSG
  • Wurde in Frankreich und Belgien Meister und Pokalsieger
  • Gab 2013 sein Debüt in der belgischen Nationalmannschaft

------------------

So viel verdient Borussia Dortmund am neuen Trikot-Sponsor

Der Deal mit dem Internetdienstleister soll bis 2025 laufen und pro Jahr 12 bis 15 Millionen Euro in die BVB-Kasse spülen. Zuvor stand jahrelang der Schriftzug „Evonik“ auf dem Trikot von Borussia Dortmund. Im Gegensatz zu „1&1“ zierte die Farbe (magenta) des Essener Konzerns die schwarz-gelbe Brust.

Gegen die aktuelle Lösung des Farbproblems bei 1&1 dürften die BVB-Fans wenig Einwände haben. Sie freuen sich in erster Linie über den geglückten Neuzugang aus Frankreich. Eine bedeutende Rolle bei der Verpflichtung des Außenverteidigers soll ein „Geheim-Agent“ in Diensten der Schwarz-Gelben zugekommen sein. Wer das ist erfährst du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN