Dortmund

Borussia Dortmund will Nationalspieler – doch auch die Bayern sind interessiert

BVB und Bayern streiten sich um einen Spieler.
BVB und Bayern streiten sich um einen Spieler.
Foto: imago images

Dortmund. Bei Borussia Dortmund läuft es in dieser Saison nicht wie gehofft. Die Klub-Bosse wollen nun alles daran setzen, die aktuelle Situation zu verbessern. Bereits im Winter könnten die Schwarz-Gelben dazu auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Einem Bericht zufolge will der BVB wohl ins Buhlen um einen deutschen Nationalspieler einsteigen. Der Spieler ist bei seinem aktuellen Verein zwar aufs Abstellgleis geraten, dürfte aber dennoch kein Schnäppchen für Borussia Dortmund sein.

Borussia Dortmund: Winter-Einkauf in Italien?

Wie die italienische Zeitung „Corriere dello Sport“ berichtet, ist der BVB an einer Verpflichtung von Emre Can von Juventus Turin interessiert. Um diesen allerdings aus seinem laufenden Vertrag bis 2022 heraus zu kaufen, müssten Hans-Joachim Watzke & Co tief in die Tasche greifen.

Can hat bei der „alten Dame“ eine festgeschriebene Ablösesumme von 50 Millionen Euro. Selbst im Winter will Juventus mindestens 30 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler bekommen, der in dieser Saison erst auf 150 Spielminuten kommt.

Jedoch soll der BVB nicht der einzige Interessent sein. Auch der deutsche Rekordmeister und Ex-Kub von Emre Can FC Bayern München soll bereits signalisiert haben, in ein mögliches Wettbieten einzusteigen.

----------

Mehr BVB-Themen:

Aktuelle Top-News des Tages:

----------

Can durchlief in München einige Jugendmannschaften und lief für die zweite Mannschaft auf, bevor er sein Glück bei Bayer Leverkusen suchte. Eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte ist nicht ausgeschlossen.

Auch international haben mehrere Vereine ein Auge auf Can geworfen. Dem Bericht zufolge sollen auch Barcelona, Manchester United und Paris Saint-Germain über ein Angebot nachdenken. Auch wenn Can also eine echte Verstärkung für den BVB wäre: Der Weg bis zu einer Verpflichtung wäre weit – und kostspielig.

Unterdessen arbeitet der BVB jedoch auch an einer günstigeren Verplfichtung. Womöglich gelingt es den Borussen, einen Weltmeister zum Schnäppchen-Preis nach Dortmund zu locken (>>hier alle Infos!<<). (the)

 
 

EURE FAVORITEN