Dortmund

Bericht: Krach mit Ajax Amsterdam? Wechsel von Ajax-Trainer Bosz nach Dortmund perfekt

Peter Bosz ist wohl neuer Trainer von Borussia Dortmund.
Peter Bosz ist wohl neuer Trainer von Borussia Dortmund.
Foto: imago/DeFodi
  • Borussia Dortmund hat einen Nachfolger für Thomas Tuchel gefunden
  • Peter Bosz wechselt von Ajax Amsterdam zum BVB
  • Er soll einen Vertrag bis 2019 erhalten

Dortmund. Borussia Dortmund hat sich nach Informationen niederländischer Medien mit dem bisherigen Ajax-Trainer Peter Bosz auf einen Wechsel geeinigt.

Video: BVB trennt sich von Thomas Tuchel - wir blicken zurück
Video: BVB trennt sich von Thomas Tuchel - wir blicken zurück

Der Fußball-Bundesligist werde den Niederländer bereits am Dienstagnachmittag als Nachfolger von Thomas Tuchel präsentieren, berichten mehrere niederländische Zeitungen. Auch die „Bild“-Zeitung und der „Kicker“ berichteten am Dienstag von einer unmittelbar bevorstehenden Verpflichtung von Bosz beim BVB.

Borussia Dortmund holt Bosz bis 2019

Der 53-jährige Bosz werde Ajax Amsterdam nach nur einer Spielzeit verlassen und solle in Dortmund einen Vertrag bis 2019 unterschreiben, hieß es übereinstimmend bei „De Telegraaf“ und dem „Algemeen Dagblad“.

Beide Vereine hätten sich am Wochenende über eine Ablösesumme geeinigt. Der wichtigste Grund für den Wechsel des Fußballlehrers soll ein Konflikt im Trainerstab von Ajax Amsterdam sein.

Borussia Dortmund hat eine Pressekonferenz angesetzt

Der Vertrag von Bosz in Amsterdam lief noch bis zum Sommer 2019. Unter seiner Leitung hatte Ajax das Finale der Europa League erreicht. Die Spielzeit hatte Ajax auf Platz zwei der Eredivisie hinter Meister Feyenoord Rotterdam abgeschlossen.

Die offizielle Bestätigung von Borussia Dortmund steht aktuell noch aus. Um 14.30 Uhr soll es eine Pressekonferenz im Signal-Iduna-Park geben. Wir halten dich auf dem Laufenden.

Borussia Dortmunds neuer Trainer ist Fan von Johan Cruyff

Die Grundidee für seinen Fußball hat er dem niederländischen Leitbild um seinen besten Spieler Johan Cruyff („Voetbal total“) entliehen. Ihn verehrte er. Bosz, so heißt es, verwahrte so ziemlich jedes Interview des früheren Stars von Ajax Amsterdam und des FC Barcelona.

(dpa)

Mehr vom BVB:

Das denken die Bundesligaprofis wirklich über Dortmund und Schalke

Nächster BVB-Transfer offenbar fix! So viel überweist Borussia Dortmund an den SC Freiburg

Hat er sich verplappert? Mats Hummels schließt Rückkehr zum BVB nicht aus

 
 

EURE FAVORITEN