Dortmund

Borussia Dortmund: Mega-Summe für Sancho – Kann er so überzeugt werden?

Borussia Dortmund: Wird Sancho auch in den kommenden Wochen Mit Erling Haaland und Co. trainieren?
Borussia Dortmund: Wird Sancho auch in den kommenden Wochen Mit Erling Haaland und Co. trainieren?
Foto: imago images / Kirchner-Media

Dortmund. Jetzt wird es richtig heiß im Poker um Jadon Sancho. Borussia Dortmund will bis zum Beginn des Trainingslagers am Montag Klarheit haben über die Zukunft des Flügelflitzers. Ein Wechsel zu Manchester United hätte für Sancho finanziell sicherlich einige Vorteile.

Doch Borussia Dortmund hat sich ebenfalls einen Plan zurecht gelegt, um dem Engländer einen Verbleib schmackhaft zu machen. Die Hoffnung: Einen Streik wie in der Vergangenheit verhindern.

Borussia Dortmund: Sancho winkt fette Gehaltserhöhung

Die nächsten 24 Stunden werden wegweisende für Jadon Sancho. Gibt Manchester United doch noch ein passendes Angebot für ihr Transferziel Nummer 1 ab? Der BVB hat klipp und klar angekündigt, dass man auch weiterhin auf die geforderte Ablöse von 120 Millionen Euro bestehen wird.

Sollte es am Ende jedoch nicht zu einem Wechsel kommen, muss der 20-Jährige nicht traurig sein. Wie die „Bild“ berichtet, winkt Sancho in diesem Fall wohl eine mehr als saftige Gehaltserhöhung. Aktuell verdient er dank seines bis 2022 datierten Vertrages bis zu sechs Millionen Euro.

------------------

Diese Spieler verließen Borussia Dortmund in diesem Sommer:

  • André Schürrle
  • Mario Götze
  • Ömer Toprak
  • Dzenis Burnic
  • Leonardo Balerdi
  • Achraf Hakimi

----------------

Bleibt er auch über den Sommer hinaus würde sich dieses noch einmal deutlich erhöhen. Demnach würde Sancho mit dann zehn Millionen Euro Jahresgehalt zu den Topverdienern des BVB aufsteigen. Gehälter in diesen Sphären beziehen aktuell nur Marco Reus und Mats Hummels.

Mit diesem Schachzug will Borussia Dortmund verhindern, dass es bei einem ausbleibenden Wechsel eines Star-Spielers nicht wieder zu Streik und schlechter Laune kommt. Diese Erfahrung musste der BVB in den vergangenen Jahren beispielsweise bei Ousmane Dembélé oder Pierre-Emerick Aubameyang – beide wollten weg und bekamen nach diversen Eskapaden ihren Willen.

+++ Borussia Dortmund: Große Überraschung – Bekommt ER jetzt einen neuen Vertrag? +++

BVB: Wie wahrscheinlich ist ein Sancho-Wechsel noch?

Mittlerweile gibt es einige Zweifel, dass der Sancho-Wechsel noch in diesem Sommer über die Bühne geht. Zuletzt hatte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke beteuert, dass bisher kein Angebot für Sancho bei Borussia Dortmund eingegangen sei.

----------------

Weitere Neuigkeiten über Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Dauerkarten-Besitzer sitzen auf heißen Kohlen - das müssen sie jetzt wissen

Borussia Dortmund: Ausgerechnet ER kommentiert Sanchos Protz-Video – Fans starten hitzige Diskussion

Borussia Dortmund: SO hast du den Signal Iduna Park noch nie gesehen

---------------

Auch Sportdirektor Michael Zorc glaubt an einen Verbleib Sanchos: „Ich gehe davon aus, dass Jadon am Montag mit ins Trainingslager fährt und die kommende Saison bei uns spielt.“

Gute Neuigkeiten für Dembélé

Einst aus Dortmund weg streikte sich auch Ousmane Dembélé. Doch seit dem ist der Franzose nicht wirklich glücklich geworden. In Barcelona warfen ihn vor allem immer wieder Verletzungen zurück. Doch nun gibt es für den Weltmeister von 2018 Hoffnung auf ein Comeback noch in dieser Saison. Alle Hintergründe dazu gibt es hier >> (mh)

 
 

EURE FAVORITEN