Dortmund

Borussia Dortmund: Watzke verrät, welches BVB-Juwel der nächste Jadon Sancho werden könnte

Borussia Dortmund hat mit Giovanni Reyna (r.) ein weiteres Juwel in seinen Reihen.
Borussia Dortmund hat mit Giovanni Reyna (r.) ein weiteres Juwel in seinen Reihen.
Foto: imago images, Montage: DER WESTEN

Dortmund. „Wir haben die größte Expertise in Europa für junge Spieler“ – eine vollmundige Aussage von Hans-Joachim Watzke, dem Geschäftsführer von Borussia Dortmund.

Lachen werden über diesen flotten Spruch, den der Geschäftsführer von Borussia Dortmund nun im Podcast mit FDP-Chef und BVB-Beiratsmitglied Christian Lindner abließ, aber die Wenigsten.

Denn tatsächlich genießt Borussia Dortmund bei der Aus- und Weiterbildung von Supertalenten weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Fast schon im Jahresrhythmus verzaubert ein Teenager, den zuvor noch niemand auf dem Schirm hatte, im schwarzgelben Trikot die Bundesliga.

Borussia Dortmund über nächstes Supertalent

Mit Jadon Sancho hat der BVB aktuell wieder ein vielversprechendes Talent in seinen Reihen. Der in Dortmund vom Jugendspieler zum internationalen Star gereifte Christian Pulisic wurde dieses Jahr für satte 64 Millionen Euro an Chelsea verkauft.

Und das nächste Juwel scheint bereits in den Startlöchern zu stehen. Giovanni Reyna – der im Sommer aus der Akademie des New York City FC verpflichtet wurde – wird bereits als nächster Christian Pulisic gefeiert.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: Nationalspieler im Anflug – BVB offenbar vor Einigung

BVB-Fans sammeln Geld gegen Hopp – das steckt hinter der Aktion

• Top-News des Tages:

Drei Hunde spielen im Wasser – kurze Zeit später sind alle tot

Dortmund: Frau stirbt durch Unfall – was sich ein Autofahrer dann erlaubt, ist grausam

-------------------------------------

U19-Trainer Michael Skibbe und Nachwuchs-Koordinator Lars Ricken schwärmen in den höchsten Tönen vom Wunderkind. Mit erst 16 Jahren spielt der US-Amerikaner bereits in der A-Jugend und legte dort ein beeindruckendes Debüt hin.

Nach Sancho und Pulisic: Giovanni Reyna Spieler, „der in diese Kategorie passt“

Und Watzke schließt sich im Lindner-Podcast den Lobeshymnen an. Als er Sancho und Pulsic als die jüngsten Beispiele für die Jugendspieler-Expertise von Borussia Dortmund nennt, ergänzt er: „Der junge Giovanni Reyna ist vielleicht in drei bis vier Jahren auch ein Spieler, der in diese Kategorie passt.“

Watzke bei Lindner

Vom BVB-Boss in einem Atemzug mit Supertalenten wie Sancho und Pulisic genannt werden – eine riesige Ehre für Giovanni Reyna. Bleibt das blutjunge Mittelfeldjuwel verletzungsfrei, steht Reyna also womöglich eine große Profikarriere bevor.

Skibbe sagt Moukoko große Karriere voraus

Mit Giovanni Reyna und Youssoufa Moukoko ist die U19 des BVB in dieser und auch der nächsten Saison offensiv blendend aufgestellt. Moukoko, gerade einmal 14 Jahre alt, machte mit einem Sechserpack im Auftaktspiel gegen den Wuppertaler SV da weiter, wo er bei der U17 aufhörte.

Auch gegen teils fünf Jahre ältere Gegenspieler glänzt der in Kamerun geborene Stürmer. Michael Skibbe ist sich sicher: „Der Junge wird eines Tages Profi werden. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Nur Verletzungen könnten ihn stoppen.“

Durch eine immer weiter ausgebaute Jugendarbeit scheint Borussia Dortmund eine nicht versiegende Quelle an talentierten Nachwuchsspielern zu haben. Aber auch exzellentes Scouting verhilft dem BVB immer wieder, Talente früh zu erkennen und zu verpflichten. Jüngst zog Dortmund Bradley Fink vom FC Luzern an Land. Auch er soll ein hochbegabter Spieler für sein Alter sein >>>>

 
 

EURE FAVORITEN