Borussia Dortmund verliert 5-Tore-Spektakel bei Real Madrid und zittert sich in die Europa League

Real bezwang den BVB.
Real bezwang den BVB.
Foto: imago/Agencia EFE

Madrid. Borussia Dortmund hat auch zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase ein Erfolgserlebnis verpasst.

Bei Real Madrid verlor die Mannschaft von Trainer Peter Bosz 2:3. Borja Mayoral (8.), Cristiano Ronaldo (12.) und Lucas (82.) trafen für die „Königlichen“. Pierre-Emerick Aubameyang (43./49.) glich zwischenzeitlich für den BVB aus.

Weil Schlusslicht APOEL Nikosia gleichzeitig 0:3 bei Tottenham Hotspur verlor, bleibt die Borussia dennoch auf Platz 3 und qualifiziert sich für die Zwischenrunde der Europa League.

----------------------

Mehr Themen:

Real Madrid – Borussia Dortmund: Dieser emotionale Moment trieb den Fans Tränen in die Augen

Nein zu Real Madrid gegen Borussia Dortmund! ZDF zeigt RB Leipzig und die Fans sind stocksauer - das steckt dahinter

Ultras des FC Schalke 04 verpassten Derby-Irrsinn! Ihre Reaktion überrascht: „Das wäre nicht der ehrliche Weg!“

----------------------

BVB bei Real Madrid mit starker Moral

In der Anfangsphase wurde der BVB von der Madrider Offensiv-Maschine überrollt und lag früh 0:2 zurück. Viele Dortmunder Fans befürchteten zu diesem Zeitpunkt schon das nächste Debakel.

Doch trotz des Rückstands kam die Borussia immer besser in die Partie und spielte plötzlich munter mit. Nach einer Flanke von Marcel Schmelzer köpfte Aubameyang kurz vor der Pause zum 1:2 ein.

Nach Wiederanpfiff spielten die Gäste weiter mutig nach vorne. Nach einem Chaos im Real-Strafraum behielt Aubameyang den Überblick und lupfte zum Ausgleich ins Tor.

Real in Schlussphase zu stark

In der Schlussphase wurde Real immer stärker und erspielte sich eine Chance nach der anderen. In der 82. Minute entschied Lucas das Spiel mit einem Distanzschuss.

 

EURE FAVORITEN