Dortmund

Borussia Dortmund: Unfassbar! DIESES irre Phänomen bereitet dem BVB große Sorgen

Lucien Favre ist mit Borussia Dortmund am Samstagnachmittag bei Werder Bremen zu Gast.
Lucien Favre ist mit Borussia Dortmund am Samstagnachmittag bei Werder Bremen zu Gast.
Foto: imago images/Sven Simon

Dortmund. Die Bundesliga-Saison geht allmählich in ihre entscheidende Phase. Damit Borussia Dortmund den Traum von der Meisterschaft weiter am Leben halten kann, muss der BVB schleunigst eine große Sorge loswerden. Und Lucien Favre weiß auch schon, wie seine Truppe das schaffen kann.

Es ist ein wahres Phänomen: Während Borussia Dortmund im eigenen Stadion die Gegner reihenweise vom Feld fegt, stolpert der BVB auf fremdem Platz von einer Pleite zur nächsten. In der Heim-Tabelle der Bundesliga belegt die Mannschaft von Trainer Lucien Favre den 1. Platz. In der Auswärts-Tabelle liegen die Schwarzgelben gerade mal auf Rang 9.

Die Heim-Auswärts-Schere beim BVB

Sieben Niederlagen kassierte Borussia Dortmund in dieser Saison in allen drei Wettbewerben bisher – alle auswärts. In den vergangenen Wochen wurde diese enorme Diskrepanz zwischen Heimstärke und Auswärtsschwäche besonders deutlich.

Die vier Heimspiele gegen Köln, Union Berlin, Frankfurt und sogar das Star-Ensemble aus Paris gewann der BVB mit bärenstarken Leistungen und kassierte dabei nur zwei Gegentore. Anders sah es auswärts aus: Von den drei Spielen in Augsburg, Leverkusen und Bremen konnte Borussia Dortmund nur eines gewinnen. Anzahl der Gegentore: zehn!

Favre: „Haben viele Analysen gemacht“

Favre ist dieses Problem ein großer Dorn im Auge. „Wir haben sehr oft darüber gesprochen“, sagt der Trainer von Borussia Dortmund: „Wir haben viele Analysen gemacht. Aber die ganze Video-Analyse ist nicht entscheidend. Das Wichtigste ist, dass wir es auf den Platz bringen.“

Der Schweizer weiß genau, woran es bei seiner Mannschaft auf fremdem Platz hapert: „Wir müssen da über Konzentration sprechen. Das hat auch mit Antizipation zu tun.“

------------------

Sport-Top-News:

------------------

Favre: „Wir müssen es schaffen, dass alle zusammen verteidigen – und zwar konzentriert. Das werden wir auch hinbekommen.“

Ob seine Mannschaft das tatsächlich hinbekommt, kann sie an diesem Samstag beweisen. Um 15.30 Uhr ist der BVB zu Gast bei Werder Bremen.

 
 

EURE FAVORITEN