Borussia Dortmund und Mario Götze: Volle Breitseite für Favre – „Ganz falsch behandelt“

Borussia Dortmund: Lucien Favre wird für seinen Umgang mit Mario Götze kritisiert.
Borussia Dortmund: Lucien Favre wird für seinen Umgang mit Mario Götze kritisiert.
Foto: imago images/Kirchner-Media

Die Ära Mario Götze nimmt bei Borussia Dortmund im Sommer ein trauriges Ende. Der BVB hat der Vertrag mit dem Weltmeister nicht verlängert.

Lucien Favre, Coach von Borussia Dortmund, wird von einer Trainer-Legende für seinen Umgang mit Mario Götze heftig kritisiert.

Borussia Dortmund: Trainer-Legende macht Favre für Götze-Aus verantwortlich

Nach drei Jahren beim FC Bayern München kehrte Dortmunds einstiges Wunderkind zurück zum BVB. Doch anders als erhofft blühte Mario Götze in der Heimat nicht wieder auf. Vom WM-Siegtorschützen war nicht mehr viel zu sehen.

Zwischenzeitlich hatte er lange Zeit mit einer Stoffwechselkrankheit zu kämpfen. An die Leistung alter Tage konnte Mario Götze auch danach nicht anknüpfen. Unter Trainer Lucien Favre war der 28-Jährige immer nur zweite Wahl.

+++ Borussia Dortmund: Streit um TV-Gelder? DIESEN Plan lehnt Watzke ab +++

Gerade einmal 21 Einsätze gewährte ihm der Schweizer, wobei Mario Götze sogar nur sieben Mal von Beginn an ran durfte. Für Trainer-Legende Otto Pfister ist Lucien Favre der Grund für die schwachen Leistungen von Mario Götze.

„Ganz falsch behandelt“

„Irgendeiner hat mal gesagt, der passt nicht ins System. Aber man hat diesen Spieler nach der Stoffwechselerkrankung ganz falsch behandelt, er hat keinen Rhythmus. Er trainiert und sitzt auf der Bank“, sagte der 82-Jährige im Fußball-Podcast des ehemaligen Sky-Reporters Stephan Schäuble.

---------------------------------

Das ist Otto Pfister

  • Geboren 24. November 1937 in Köln
  • Arbeitete als Trainer in 22 Ländern und auf 4 Kontinenten
  • 2006 betreute er die Nationalmannschaft von Togo bei der WM in Deutschland
  • Zuletzt trainierte er die Nationalmannschaft von Afghanistan
  • Pfister sagte einmal: „Das Fernweh ist wie ein Virus. Es geht nicht um Titel oder Geld.“

---------------------------------

+++ Borussia Dortmund: Julian Brandt erklärt – DAS hat uns in der Hinrunde gefehlt +++

Pfister erklärt weiter: „Dadurch, dass er keinen Rhythmus hat, hat er vielleicht zwei bis drei schlechte Spiele hintereinander. Dann musst Du ihn trotzdem spielen lassen, weil Du weißt, was er kann. Er war für mich ein Weltklasse-Spieler.“

---------------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Transferziel Meunier trifft diese wichtige Entscheidung

Bundesliga: Bei Borussia Dortmund platzt Michael Zorc der Kragen: „Das ist doch ein Witz!“

Borussia Dortmund: Klare Ansage von Erling Haaland: „Es ist sch****, dass …“

---------------------------------

Pfister gibt Götze einen Rat

Der Weltenbummler glaubt weiter an Mario Götze. Für seine Zukunft empfiehlt er dem 28-Jährigen Folgendes: „Er muss schauen, ob der Trainer eine Schwäche für kreative Spieler hat, die die Spielmacherrolle ausfüllen können.“

+++ Borussia Dortmund vor Doppelschlag auf dem Transfermarkt: ER soll sogar schon unterschrieben haben! +++

Mario Götze verlässt Borussia Dortmund im kommenden Sommer ablösefrei. Über seinen nächsten Verein gab der WM-Held noch keine Auskunft. Zuletzt wurde am heißesten über einen Wechsel in die italienische Hauptstadt Rom spekuliert. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN