Dortmund

Borussia Dortmund: Unbekannter gibt sich als Michael Zorc aus – der BVB-Sportdirektor reagiert sofort

Michael Zorc, Sportdirektor bei Borussia Dortmund, ärgert sich über ein Fake-Profil auf Facebook.
Michael Zorc, Sportdirektor bei Borussia Dortmund, ärgert sich über ein Fake-Profil auf Facebook.
Foto: imago images / Jan Huebner

Dortmund. Michael Zorc ärgert sich mit einem Fake-Profil im Internet herum. Auf Facebook treibt ein Unbekannter Schindluder mit dem Namen des Sportdirektors von Borussia Dortmund.

Unter dem Namen „Zorc Michael“ wurde das Facebook-Profil am 16. Juni 2019 angelegt, regelmäßig werden dort Status-Updates gepostet.

Borussia Dortmund: Michael Zorc geht gegen Fake-Profil auf Facebook vor

Dabei handelt es sich um Transfergerüchte, Videos aus dem Training von Borussia Dortmund und Statements, die im Namen von Zorc gemacht werden. Insgesamt rund 4500 Menschen folgen dem Profil.

Das lässt der BVB-Sportdirektor nicht mit sich machen.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: Bei BVB-Gegner Inter Mailand schockieren die Fans ganz Fußball-Europa mit diesem widerlichen Brief

Borussia Dortmund: Masken-Rätsel um Mario Götze gelöst

• Top-News des Tages:

Christoph Metzelder: Verdacht der Verbreitung von Kinderpornografie – das sagt die Polizei dazu

Markus Lanz: Als er im TV immer wieder dieselbe Frage stellt, platzt Thomas Gottschalk der Kragen

-------------------------------------

Wie die „Bild“ berichtet hat Zorc seine Anwälte angesetzt, zu ermitteln, wer sich hinter dem Fake-Profil verbirgt. Der 57-Jährige ist nach eigenen Aussagen gar nicht in sozialen Netzwerken unterwegs.

--------------------------

Das ist Michael Zorc:

  • Am 25. August 1962 in Dortmund geboren
  • Erste Station als Fußballer: TuS Eving-Lindenhorst
  • Wechselte 1978 als Jugendspieler zu Borussia Dortmund
  • Spielte 20 Jahre für den BVB, lange Zeit als Kapitän
  • Insgesamt lief er 555 Mal für den BVB auf
  • Gewann mit Dortmund Meisterschaft, Pokal und Champions League
  • 7 Länderspiele für Deutschland
  • 1998 Karriere-Ende, anschließend bis heute Sportdirektor

--------------------------

Seit nunmehr 20 Jahren ist Zorc Sportdirektor bei Borussia Dortmund. Der gebürtige Dortmunder ist federführend bei denn Transfers des BVB, machte sich hier vor allem mit zahlreichen goldenen Griffen international einen Namen.

Spieler wie Shinji Kagawa, Pierre-Emerick Aubameyang, Ousmane Dembélé oder zuletzt Jadon Sancho kamen für wenig Ablöse zum BVB, starteten dort durch und wurden Leistungsträger. Anschließend konnten hohe Transfererlöse mit ihnen erzielt werden.

„Michael Zorc steht für Kompetenz, Loyalität und Identifikation“

„Die sportlichen Erfolge der vergangenen zehn Jahre sind eng mit dem Namen Michael Zorc verbunden. Michael Zorc steht für Kompetenz, Loyalität und Identifikation“, lobte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke seinen Kollegen 2018 bei dessen Vertragsverlängerung bis 2021.

Vor dem jüngsten 1:3 bei Union Berlin hatte Zorc noch einen kleinen Giftpfeil aus Berlin Richtung RB Leipzig geschossen. Hier mehr erfahren >>>

 
 

EURE FAVORITEN