Dortmund

Borussia Dortmund: Treffen mit Berater – Stürmer-Star vor Wechsel zum BVB?

Michael Zorc könnte noch einen weiteren Transfer abschließen.
Michael Zorc könnte noch einen weiteren Transfer abschließen.
Foto: Foto: imago images / Montage: DER WESTEN

Dortmund. Nun soll es also doch noch klappen: Laut der italienischen Sportzeitung „Gazzetta dello Sport“ steht Borussia Dortmund womöglich vor einem weiteren Transfer. Dem Bericht zufolge haben sich die BVB-Verantwortlichen und der Berater des AS-Rom-Stürmers Patrik Schick zu Gesprächen getroffen.

Nicht nur Borussia Dortmund arbeitet Gerüchten zufolge seit Juli an einem Transfer des Mittelstürmers zum BVB. Der Spieler hatte angeblich auch das Interesse in Leverkusen und in Gelsenkirchen geweckt. Mit dem Revierrivalen lieferte man sich Medienberichten zufolge zwischenzeitlich sogar ein Bietergefecht. Doch letztendlich passierte nichts – bis jetzt.

Beidseitiges Interesse an einem BVB-Wechsel

Nun hoffe der Spieler selbst darauf, ein Angebot aus Dortmund zu erhalten. „Sky Italia“ zufolge hatte der Tscheche Anfang August sogar ein Angebot aus der Premier League ausgeschlagen, um in die Bundesliga zu wechseln. Demnach lag Patrik Schick ein Leihangebot von Newcastle United vor, dass der 23-Jährige aber ablehnte – in der Hoffnung, zum BVB wechseln zu können. Auch die Roma hofft, Schick abgeben zu können.

Zwischenzeitlich war aus BVB-Kreisen zu hören, dass sich der Verein zwar weiter für Schick interessiere, der Transfer aber nicht höchste Priorität genieße. Nun wird deutlich, dass Michael Zorc und Co. offenbar nicht nachlassen und den 23-Jährigen verpflichten wollen.

Paco Alcácer derzeit einziger echter Mittelstürmer des BVB

Der Tscheche wäre nach Mateu Morey, Julian Brandt, Nico Schulz, Thorgan Hazard und Mats Hummels der sechste Neuzugang in diesem Transfersommer.

----------

Mehr Bundesliga-News:

----------

In der BVB-Offensive hätte Schick, der in der letzten Saison für den AS Rom in 32 Spielen fünf Tore erzielte, prominente Konkurrenz: Besonders Paco Alcácer werden sehr gute Chancen auf einen Stammplatz in der neuen Saison eingeräumt. Gegen Augsburg schnürte dieser bereits einen Doppelpack.

Ob sich Schick gegen den Knipser durchsetzen könnte, ist fraglich.

Wildes Gerücht um Arkadiusz Milik

Auch ein wildes Gerücht um Neapel-Stürmerstar Arkadiusz Milik ist rund um Dortmund aufgeflammt. Angeblich würde sich der BVB für den Polen interessieren.

Die italienische Sportzeitung „Tuttosport“ berichtet, dass Milik den SSC Neapel verlassen will. Dort könnte sein Stammplatz in Gefahr geraten, weil der von Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti trainierte Klub vor der Verpflichtung von Inter-Star Mauro Icardi stehe.

Doch auch bei Borussia Dortmund müsste Arkadiusz Milik sich erst einmal hinter Paco Alcácer anstellen. (the)

 
 

EURE FAVORITEN