Dortmund

Borussia Dortmund will Timo Werner laut Bericht nicht holen – aus diesem Grund

Timo Werner (r.) wird wohl auch in Zukunft gegen Borussia Dortmund spielen.
Timo Werner (r.) wird wohl auch in Zukunft gegen Borussia Dortmund spielen.
Foto: dpa

Dortmund. Dass Timo Werner RB Leipzig spätestens im Sommer verlassen wird, ist wahrscheinlich. Schnell wurden Spekulationen laut, dass die Top-Vereine der Bundesliga am 22-Jährigen dran sein sollen, allen voran Borussia Dortmund und der FC Bayern München.

Doch nach Informationen des „Kicker“ ist das – zumindest im Falle des BVB – Quatsch. Demnach sollen die Verantwortlichen nämlich kein Interesse daran haben, den gebürtigen Stuttgarter nach Dortmund zu holen.

BVB-Trainer Lucien Favre: Timo Werner ein „sehr gefährlicher Stürmer“

Zwar bezeichnete ihn Trainer Lucien Favre als „sehr gefährlichen“ Stürmer und Sportdirektor Michael Zorc sagte, Werner sei ein „sehr guter“ Stürmer. Aber sie erklärten auch, dass der Nationalspieler derzeit kein Thema beim BVB sei. Und der „Kicker“ will wissen, dass der Verein tatsächlich kein Auge auf Werner geworfen hat.

Die Gründe seien vor allem sportlicher Natur. So würden die Dortmunder und allen voran Favre mehr Wert darauf zu setzen, einen klassischen Außenspieler zu verpflichten, um Christian Pulisic zu ersetzen, der im Sommer zum FC Chelsea in die Premier League wechseln wird.

---------------------------------

Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Diese Aussage von BVB-Boss Watzke wird Fans des FC Bayern besonders schmerzen

Will der FC Bayern Borussia Dortmund mit dieser Verpflichtung gefährlich werden?

Borussia Dortmund: DIESE neue Regel könnte für den BVB beim Königsklasse-Kracher gegen Tottenham zum Nachteil werden

---------------------------------

Timo Werner: RB Leipzig hofft auf Vertragsverlängerung

Timo Werner gilt hingegen als schneller Angreifer in einem System mit zwei Spitzen. Laut Bericht soll Borussia Dortmund für die neue Saison zwar einen Stürmer verpflichten wollen, der sollte allerdings ein „Brechertyp“ sein, der Favre in seinem Team derzeit noch fehlt.

Hinzu kommt, dass der BVB vermutet, dass sich Werner und der FC Bayern München bereits einig sind.

RB Leipzig hofft indes darauf, dass Timo Werner seinen 2020 auslaufenden Vertrag wider Erwarten doch noch einmal verlängern wird. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN