Dortmund

Borussia Dortmund: Tickets und Dauerkarten – so bekommst du dein Geld zurück

Borussia Dortmund bietet Fans, die bereits Tickets für mögliche Geisterspiele gekauft haben, mehrere Möglichkeiten an.
Borussia Dortmund bietet Fans, die bereits Tickets für mögliche Geisterspiele gekauft haben, mehrere Möglichkeiten an.
Foto: imago images / Revierfoto

Dortmund. Ein Spiel von Borussia Dortmund live im Stadion miterleben? Daraus wird in dieser Saison leider nichts mehr.

Doch was machen nun die Fans, die sich bereits ein Tagesticket für ein bestimmtes Spiel gesichert haben oder über eine Dauerkarte verfügen? Auf seiner Website hat Borussia Dortmund nun detailliert erklärt, welche Möglichkeiten die Ticketbesitzer nun haben, um nicht auf ihren Ausgaben sitzen zu bleiben.

Borussia Dortmund: Komplette Ticket-Erstattung oder Verzicht

Wer bereits ein Ticket für die BVB-Heimspiele gegen Schalke oder den FC Bayern München erworben hat, darf zwischen drei Optionen wählen. Dazu gehört auch eine 100-prozentige Rückerstattung von Ticketpreis, VVK-Gebühr und Porto in Form einer Überweisung.

Da der Verein aber auch die wirtschaftlichen Konsequenzen der Corona-Krise zu spüren bekommt, gibt es auch die Möglichkeit, auf eine Rückerstattung zu verzichten. Wer besonders großherzig ist, kann zudem auch noch veranlassen, dass 19,09 Prozent des Betrags an die BVB-Stiftung „Leuchte auf“ gehen.

+++ Borussia Dortmund: Beim BVB aussortiert – zieht es IHN jetzt zum FC Barcelona? +++

Bezüglich einer Rückerstattung der Auswärtstickets für die Partien in Wolfsburg und Paderborn kann der BVB noch keine finalen Informationen liefern. Man befinde sich in Gesprächen mit den beiden Klubs.

Regeln bei Dauerkarten variieren leicht

Bei Dauerkarten-Inhabern gestaltet sich die Sache etwas anders. Je nachdem, wie viele Spiele ohne Zuschauer stattfinden, wird ein Anteil errechnet, der dem Dauerkarten-Käufer zurückgezahlt werden muss. Diesen Anteil kann man entweder als Erstattung einfordern oder als Anzahlung für eine Dauerkarte der Folgesaison 2020/21 anlegen.

----------

BVB-Top-News:

----------

Bei einem Verzicht auf die Rückerstattung verspricht der BVB den Dauerkarten-Besitzern ein kostenloses Trikot der kommenden Saison – oder man unterstützt, wie im Fall der Tageskarten, mit dem Betrag die BVB-Stiftung „Leuchte auf“.

Aufgrund der Corona-Krise beginnt auch der Dauerkarten-Vorverkauf für die Saison 2020/21 nicht wie gewohnt im Mai, sondern erst dann, wenn ausreichende Informationen zu einem geplanten Saisonbeginn vorliegen. (at)

 
 

EURE FAVORITEN