Thorgan Hazard zu Borussia Dortmund? Gladbach-Manager mit Deadline

Thorgan Hazard (Mitte) steht bei Borussia Dortmund hoch im Kurs.
Thorgan Hazard (Mitte) steht bei Borussia Dortmund hoch im Kurs.
Foto: Imago

Mönchengladbach. Am Freitag hatte Thorgan Hazard Grund zum Feiern. Er wurde 26 Jahre alt.

In diesem Jahr wartet der Belgier allerdings noch auf sein erstes Tor. Jubelt er vielleicht schon bald im Trikot von Borussia Dortmund?

Borussia Dortmund: Thorgan Hazard zum BVB? Das sagt Max Eberl

Die Gerüchte um ein Interesse von Borussia Dortmund an Thorgan Hazard halten sich hartnäckig. Kein Wunder: Christian Pulisic verlässt den BVB im Sommer für 64 Millionen Richtung Chelsea. Hazard ist ein ähnlicher Spielertyp: flink, dribbelstark und torgefährlich.

Seine Bilanz in dieser Saison: neun Tore und zehn Vorlagen in 26 Bundesliga-Spielen. Hinzu kommen drei Tore und eine Vorlage im DFB-Pokal.

Thorgan Hazard: Lob von Dieter Hecking

Entsprechend lobte Gladbach-Coach Dieter Hecking den 26-Jährigen: „Thorgan ist nochmal einen Schritt weiter als vor einem Jahr. 19 Scorerpunkte zum jetzigen Zeitpunkt, das ist eine sehr gute Zahl. Und es hätten sogar noch mehr sein können, wenn ich etwa an die zwei vergebenen Elfmeter denke.“

+++ Kabinen-Eklat um BVB-Urgestein: Kevin Großkreutz schlägt Mitspieler – Ex-Weltmeister meldet sich zu Wort: „Mich kriegt niemand klein!“ +++

Hazard spiele eine richtig gute Saison - auch wenn er in der Rückrunde noch nicht selbst das Tor getroffen hat. „Trotzdem wünsche ich mir natürlich, dass er das eine oder andere in den letzten acht Spielen noch erzielt.“

--------------------------------------------------

Mehr News:

Borussia Dortmunds 20-Millionen-Plan: So will der BVB seine Spieler noch krasser machen

Borussia Dortmund: Liverpool-Experiment gescheitert – hat der BVB diesen Liverpool-Star an der Angel?

Borussia Dortmund: Ex-Trainer Peter Bosz stichelt Richtung BVB: „Wäre gerne bei Ajax geblieben“

--------------------------------------------------

Max Eberl: „Ostern ist eine Linie, da müssen wir Fett an die Rippen bekommen“

Ob es seine letzten acht Spiele für die Fohlen sind, wird sich zeitnah entscheiden. „Wir haben immer gesagt, das wir als Verein irgendwann eine Entscheidung wollen. Ostern ist so eine Linie, da müssen wir schon mehr Fett an die Rippen bekommen“, stellte Manager Eberl klar. „Aber jeden Tag etwas zum Thema zu sagen, das bringt uns nicht weiter", erklärte Eberl.

Sollte Hazard Gladbach verlassen, könnte finanzieller Ärger drohen, so die SportBild. Denn Gladbach erhofft sich eine Ablöse von mindestens 40 Millionen Euro. Hazards Vater und Berater Thierry sollen eine Summe von 25 Millionen Euro anvisieren. Sie hoffen bei geringerer Ablöse mehr Gehalt und Berater-Honorar einzustreichen.

Finanziell sollte die BVB-Kasse so oder so gut gefüllt sein. Mit Lucien Favre hat Borussia Dortmund ein zusätzliches Ass im Ärmel. Der Schweizer lotste den belgischen Nationalspieler einst von Chelsea nach Gladbach. „SportBild“ spekuliert dennoch, dass Hazard einen Wechsel ins Ausland bevorzugen soll.

 
 

EURE FAVORITEN