Dortmund

Transfer fix: Borussia Dortmund holt Thomas Delaney! Für diese Summe wechselt der Mittelfeldmotor zum BVB

Thomas Delaney ist bei Borussia Dortmund wohl demnächst ein Teamkollege von Marco Reus.
Thomas Delaney ist bei Borussia Dortmund wohl demnächst ein Teamkollege von Marco Reus.
Foto: imago/Team 2

Dortmund. Borussia Dortmund und Thomas Delaney - der Poker ist nun auch offiziell beendet!

Wie der BVB bestätigte, einigte die Borussia und Werder Bremen sich auf einen Transfer des Mittelfeldmotors.

Borussia Dortmund holt Thomas Delaney von Werder Bremen

Der Däne soll für 20 Millionen Euro von der Weser in den Ruhrpott wechseln und bei der Borussia einen Vertrag bis 2022 unterschreiben. Zu der Ablöse kommen noch mögliche Bonuszahlungen hinzu.

+++ VIDEO: Youssoufa Moukoko mit Traumtor für Borussia Dortmund im Halbfinale um deutsche Meisterschaft +++

Am heutigen Donnerstag verließ der 26-Jährige das WM-Trainingslager der dänischen Nationalmannschaft in Helsingor kurz, um das Arbeitspapier in Dortmund zu unterzeichnen. Gegen 12 Uhr traf er in Dortmund ein.

--------------------

Mehr Themen:

PSG-Star zum BVB? Das spricht für und gegen eine Verpflichtung

Von Real Madrid zum FC Schalke 04? Heidel verrät: Dieser Spieler wurde uns angeboten

Top-News:

WM 2018: Skandal um Deutschlands Auftaktgegner! Feierten die Mexiko-Stars vor der WM eine Mega-Orgie?

DFB-Pokal vor Auslosung: FC Schalke 04 und Borussia Dortmund hoffen auf „angenehme“ Lose

--------------------

Delaney der dritte BVB-Transfer

Thomas Delaney zu Borussia Dortmund: Neben Keeper Marwin Hitz (kommt ablösefrei aus Augsburg) und Flügelflitzer Marius Wolf (kommt für 5 Mio. aus Frankfurt) ist Delaney der dritte Sommer-Neuzugang des BVB.

Delaney stammt aus der Jugend des FC Kopenhagen. 2009 schaffte er den Sprung aus der U19 zu den Profis. Mit starken Leistungen beim FC Kopenhagen spielte er sich in den Kreis der dänischen Nationalmannschaft.

Delaney, der Kämpfertyp

Im Januar 2017 wechselte er für eine Ablsöe von zwei Millionen Euro zu Werder Bremen. Dort kam er in der vergangenen Bundesliga-Saison auf 32 Einsätze, 28 Mal stand er dabei 90 Minuten auf dem Platz.

Nachdem Trainer Peter Stöger, Sportdirektor Michael Zorc, Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, viele BVB-Fans und sogar einige Spieler selbst in der vergangenen Saison mit der Einstellung der Mannschaft nicht in jedem Spiel einverstanden waren, wollte der BVB im Sommer unbedingt einen Kämpfertyp nach Dortmund holen. Das sollte mit der Verpflichtung von Delaney gelungen sein. Der 26-Jährige gilt als dänischer Gattuso. In der vergangenen Saison hatte Delaney mit 79 Fouls die meisten aller Bundesligaspieler verübt.

Mit 13 Torbeteiligungen (7 Tore, 6 Assists) in 45 Ligaspielen für Werder stellte Delaney zudem seine Torgefahr unter Beweis.

Delaney bringt Europapokal-Erfahrung zum BVB

Thomas Delaney und Borussia Dortmund - das könnte also passen. Der Mittelfeld-Pitbull bringt eine gehörige internationale Erfahrung mit nach Dortmund. Der 26-Jährige hat bereits 50 Europapokalspiele auf dem Buckel - davon 29 in der Champions League.

Diese Erfahrung könnte dem BVB gut zu Gesicht stehen. In der vergangenen Saison hatte die Borussia im Europapokal alles andere als gut ausgesehen. In der Champions League flog Dortmund mit mickrigen zwei Zählern schon in der Gruppenphase raus. In der Europa League gab's dann das jähe Aus gegen RB Salzburg.

 
 

EURE FAVORITEN