Dortmund

Borussia Dortmund: Mega-Vertrag für Youssoufa Moukoko! BVB bindet Ausnahmetalent langfristig

Borussia Dortmund hat Youssoufa Moukoko offenbar langfristig gebunden.
Borussia Dortmund hat Youssoufa Moukoko offenbar langfristig gebunden.
Foto: imago images, Montage: DER WESTEN

Dortmund. Borussia Dortmund ist offenbar ein richtiger Coup gelungen. Wie die „Sport Bild“ berichtet, wurde Wunderkind Youssoufa Moukoko mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet.

Der 14-Jährige unterschrieb demnach einen Fördervertrag, der bis zum 30. Juni 2022 gilt. Den durfte ihm Borussia Dortmund erst jetzt anbieten, da Youssoufa Moukoko laut Statuten erst seit dem 1. Juli offiziell der U16-Altersklasse angehört.

Borussia Dortmund bindet Youssoufa Moukoko langfristig

Ein Fördervertrag darf nur Nachwuchsspielern angeboten werden, die seit mindestens sechs Monaten im Verein sind. Drei Jahre ist dabei die maximale Laufzeit.

Youssoufa Moukoko gilt mit seinen 14 Jahren zu einem der weltweit größten Talente seiner Altersklasse. Der Deutsch-Kameruner spielt seit dieser Saison für die U19 von Borussia Dortmund – erzielte in seinem ersten Spiel gleich einen Sechserpack.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke: „Das war eine große Geste von den Bayern“

Borussia Dortmund: Treffen mit Berater – Stürmer-Star vor Wechsel zum BVB?

• Top-News des Tages:

„DSDS“-Schock: Casting wird zu Katastrophe für RTL

AfD: Eklat bei Fragestunde mit Schülern – Folgen sind drastisch

-------------------------------------

Bei der U17 waren ihm in der Vorsaison 50 Tore in 28 Spielen gelungen – Rekord!

Bereits seit er 2016 vom FC St. Pauli nach Dortmund wechselte, wird der Stürmer von allen Seiten mit Lob überschüttet.

Jüngst sagte auch sein Trainer Michael Skibbe: „Der Junge wird eines Tages Profi werden. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Nur Verletzungen könnten ihn stoppen.“ (>> hier alle Details)

Youssoufa Moukoko bald wieder für Deutschland unterwegs?

Auch für Deutschlands U-Nationalmannschaft war Moukoko bereits im Einsatz, bis Borussia Dortmund der Hype um sein Wunderkind zu groß wurde und der Verein ihn aus der Nationalelf zurückzog. Zuletzt irritierte das Ausnahmetalent selbst mit einer angedeuteten Rückkehr >>>

 
 

EURE FAVORITEN