Dortmund

Borussia Dortmund: Sorge um Jadon Sancho – „Nicht näher spezifizierte Verletzung“

Jadon Sancho musste bei England gegen Montenegro verletzungsbedingt passen.
Jadon Sancho musste bei England gegen Montenegro verletzungsbedingt passen.
Foto: imago, Montage: DER WESTEN

Dortmund. Am Freitag glänzte Jadon Sancho noch gegen Tschechien (5:0), am Montag saß der Youngster von Borussia Dortmund im EM-Qualifikationsspiel der Engländer gegen Montenegro aber 90 Minuten auf der Bank.

Der Grund klingt besorgniserregend: Eine „nicht näher spezifizierte Verletzung“, ließ DAZN-Kommentator Uli Hebel alle Fans von Borussia Dortmund aufhorchen, hielt ihn von einem Einsatz ab. Und das ausgerechnet an Sanchos 19. Geburtstag!

Borussia Dortmund: Jadon Sancho mit „nicht näher spezifizierter Verletzung“

Für ihn rückte der vom FC Bayern umworbene Callum Hudson-Odoi in die Anfangsformation Englands, das beim 5:1-Auswärtserfolg den nächsten Fünferpack schnürte.

Bereits eine Stunde vor der Partie in Montenegros Hauptstadt Podgorica hatte der britische TV-Sender „Sky Sport News“ von einer Verletzung von Jadon Sancho berichtet.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: Intimes Geheimnis von Mario Götze und Frau Ann-Kathrin gelüftet – ausgerechnet von einer anderen Spielerfrau

Borussia Dortmund: Diese Aussage von Jogi Löw wird BVB-Boss Watzke zum Kochen bringen

• Top-News des Tages:

18-Jährige stirbt bei McLaren-Crash auf A52: Schwester erhebt Vorwürfe gegen Unfallfahrer

Rebecca Reusch (15) vermisst: Suche nach mysteriösem Hinweis +++ Zweiter Fall um vermisste 15-Jährige sorgt für Aufsehen

-------------------------------------

Derzeit ist jedoch noch völlig unklar, was dem Edeltechniker fehlt. Somit muss man sich beim BVB auch mit dem Szenario auseinandersetzen, dass Sancho beim Heimspiel von Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr) fehlen könnte.

Während der ebenfalls verletzte Eric Dier vorzeitig abreiste, sah sich Sancho das Spiel gegen Montenegro von der Bank aus an. Möglicherweise ein positives Zeichen für eine nicht gravierende Verletzung.

Heißes Wechselgerücht um Jadon Sancho – Zorc grätscht dazwischen

Zuletzt machte Jadon Sancho mit einem heißen Wechselgerücht auf sich aufmerksam. Nachdem ein Interesse von Manchester United am Juwel von Borussia Dortmund bekannt geworden war, teilte der 19-Jährige ein Zitat von Ex-England-Nationalspieler Rio Ferdinand auf Twitter, der „Sancho im Trikot von Manchester lieben würde“.

Schnell und dennoch zu spät löschte Sancho den Retweet wieder. Den Gerüchten ein Ende machte dafür Michael Zorc: Angesprochen auf das United-Interesse und ein angebliches Treffen von Sanchos Berater mit Manchester-Vertretern sagte der BVB-Sportdirektor: „Ich habe keine Kenntnis davon, aber es hat auch keine Relevanz!“

 
 

EURE FAVORITEN