Dortmund

Nächster BVB-Transfer offenbar fix! So viel überweist Borussia Dortmund an den SC Freiburg

Sind bald wohl Teamkollegen bei Borussia Dortmund: Maximilian Philipp (l.) und Sokratis.
Sind bald wohl Teamkollegen bei Borussia Dortmund: Maximilian Philipp (l.) und Sokratis.
Foto: firo

Dortmund. Der vierte Zugang des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund steht offenbar fest. Nach Ömer Toprak (Bayer Leverkusen), Dan-Axel Zagadou (Paris St. Germain) und Mo Dahoud (Borussia Mönchengladbach) kommt wohl Maximilian Philipp (23) vom Bundesliga-Rivalen SC Freiburg. Der Offensivspieler soll - so „Bild“ - 20 Millionen Euro kosten.

Philipp bereitet sich gerade in Grassau mit der U21-Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft in Polen. Am Montagmittag fehlte er allerdings beim Training, wie „Bild“ berichtet.

Borussia Dortmund: Philipp offenbar schon in Dortmund

Philipp hielt sich wohl zu abschließenden Vertragsverhandlungen und zum Medizincheck in Dortmund auf. Philipp erzielte für den SC Freiburg in der abgelaufenen Saison neun Tore. Auch durch seine Tore qualifizierte sich der SC für die Europa League.

Video: BVB trennt sich von Thomas Tuchel - wir blicken zurück
Video: BVB trennt sich von Thomas Tuchel - wir blicken zurück

Die Freiburger verlieren ihren zweiten Leistungsträger. Vor Philipp hatte sich bereits Vincenzo Grifo verabschiedet. Der wechselt für sieben Millionen Euro zu Borussia Mönchengladbach. (aer)

Borussia Dortmund - Zu-/Abgänge der Saison 2017/2018

Zugänge: Maximilian Philipp (SC Freiburg, 20 Mio Euro), Ömer Toprak (Bayer Leverkusen, 12 Mio Euro), Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach, 12 Mio Euro), Dan-Axel Zagadou (Paris St. Germain, ablösefrei). Zudem kehrt der zuletzt an den 1. FC Köln verliehene Neven Subotic vorerst nach Dortmund zurück.

Abgänge: Bisher keine. Der SC Freiburg verpflichtet den bisher verliehenen Pascal Stenzel fest - Ablösesumme: vier Millionen Euro.

Der bisherige BVB-Kader für die Saison 2017/2018

Torhüter: Bürki, Weidenfeller, Bonmann

Abwehr: Sokratis, Toprak, Ginter, Bender, Bartra, Subotic, Zagadou, Schmelzer, Park, Piszczek, Durm, Passlack.

Mittelfeld: Weigl, Guerreiro, Philipp, Dahoud, Castro, Burnic, Rode, Sahin, Merino, Götze, Kagawa, Reus, Dembélé, Schürrle, Mor.

Sturm: Pulisic, Aubameyang, Isak.

Weitere Themen:

Der Mann, der von Cruyff lernte: So tickt BVB-Favorit Bosz

Hat er sich verplappert? Mats Hummels schließt Rückkehr zum BVB nicht aus

Alles offen bei Thomas Tuchel - Ex-BVB-Trainer geht nicht zu Bayer Leverkusen

 
 

EURE FAVORITEN