Dortmund

Borussia Dortmund: Nach dem Derby-Sieg verrät Brandt: „Wir hatten den Vorteil, dass…“

Julian Brandt war nach dem Sieg von Borussia Dortmund gegen Schalke 04 überglücklich.
Julian Brandt war nach dem Sieg von Borussia Dortmund gegen Schalke 04 überglücklich.
Foto: imago images/Kirchner-Media

Dortmund. Kaum rollt in der Bundesliga wieder der Ball, da schwebt Borussia Dortmund schon wieder auf Wolke sieben. Der 4:0-Kantersieg im Derby gegen Schalke war ein Auftakt nach Maß.

Das findet auch Julian Brandt. „Was gibt es Schöneres als mit einem solchen Sieg wieder in die Saison einzusteigen“, sagte der Star von Borussia Dortmund, der am Samstagnachmittag mit vielen sehenswerten Pässen einen wesentlichen Beitrag zum Derbysieg des BVB leistete.

Borussia Dortmund auf Wolke sieben

Brandt stellte aber auch klar: „Wir haben zwar versucht, unseren Spaß zu finden. Aber mir wäre es lieber, wenn die Rahmenbedingungen normal wären.“

Das Spiel vor leeren Rängen war für Brandt und seine Kollegen bei Borussia Dortmund äußerst ungewöhnlich. Doch der BVB-Profi verriet: „Wir hatten Vorteil, dass wir das in Paris schon mal erlebt haben. Wir kennen die Stille. Das tat uns gut.“

Brandt meinte das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am 11. März. Die Partie im Prinzenpark-Stadion war ebenfalls vor leeren Rängen ausgetragen worden.

Anders als beim 0:2 in Paris zeigte Borussia Dortmund gegen Schalke eine sehr starke Leistung. „Wir haben es gut gemacht“, sagte Brandt, der gleichzeitig noch Luft nach oben sah: „Es war aber nicht alles perfekt. Speziell in der zweiten Hälfte hätten wir vieles besser machen können.“

-----------------

Mehr zum Derby:

-----------------

Borussia Dortmund – Schalke 04: So lief das Derby

Der BVB hatte das Spiel 90 Minuten lang fest im Griff. Doch die erste große Chance hatten die Schalker. Daniel Caligiuri (26.) kam nach einem Patzer von Manuel Akanji im Dortmunder Strafraum frei zum Abschluss, scheiterte jedoch an Roman Bürki.

Wenig später schlug dann der BVB zu. Nach einer maßgenauen Flanke von Thorgan Hazard brachte Erling Haaland (29.) die Gastgeber in Führung.

Eine Minute vor der Pause erhöhte Raphael Guerreiro nach einem starken Zuspiel von Brandt auf 2:0.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten die Schalker zunächst mutig nach vorne – zu mutig. Der BVB konterte eiskalt und erhöhte durch Hazard (48.) auf 3:0.

Spätestens mit dem 4:0 durch Guerriero war das Spiel entschieden. Für Borussia Dortmund war es der höchste Derbysieg seit 1966. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN