Dortmund

Borussia Dortmund: Nächster Transfer fix! BVB verpflichtet „spanischen Khedira“

Borussia Dortmund holt Mittelfeldspieler Relu vom spanischen Zweitligisten AD Alcorcón.
Borussia Dortmund holt Mittelfeldspieler Relu vom spanischen Zweitligisten AD Alcorcón.
Foto: imago images / Thomas Bielefeld

Dortmund. Die spanische Presse feiert ihn als den „neuen Sami Khedira“ – jetzt hat Borussia Dortmund José María Relucio Gallego, genannt Relu, verpflichtet.

Relu ist 21 Jahre alt, im zentralen defensiven Mittelfeld zuhause wurde in den Jugendabteilungen von Rayo Vallecano und Atletico Madrid ausgebildet. Am Donnerstag wurde er offiziell als Neuzugang von Borussia Dortmund gezeigt, wo er zunächst bei der U23 spielen wird.

Borussia Dortmund holt Relu aus der 2. Spanischen Liga

Hat der BVB einmal mehr ein Näschen für ein kommendes Talent?

Relu spielte noch nie im Rampenlicht – vier Einsätze für Atletico in der Uefa Youth League und vier Profi-Spiele in der 2. Spanischen Liga für seinen letzten Klub AD Alcorcón sind für den Linksfuß bereits das höchste der Gefühle.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Jetzt spricht Mats Hummels über seine Rückkehr – und verwirrt die Fans mit einem Detail

FC Schalke 04: Breel Embolo vor dem Absprung – zu Bundesliga-Konkurrent

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Von wegen 38 Millionen – so viel zahlt der BVB wirklich für Mats Hummels

Wetter: Sahara-Hitze kommt nach Deutschland - „Unerträgliche Hitze“ über dem Revier

-------------------------------------

Bereits im vergangenen Sommer spielte Relu bei Borussia Dortmunds U23 vor – in einem Testspiel gegen den KFC Uerdingen.

„Meine Berater sagten mir, dass Dortmund mich das ganze Jahr über beobachtet hat. Sie gaben mir die Chance und es war sehr leicht, für die Borussia zu unterschreiben“, sagte Relu der „Marca“. Ein weiterer Grund, der die Entscheidung erleichterte: Der gebürtige Madrilene soll ein enger Freund von Achraf Hakimi sein, der noch für ein Jahr von Real Madrid an den BVB ausgeliehen ist.

Relu spielt erstmal für die U23

Die spanische „Marca“ lobt den 21-Jährigen als einen Youngster, der in die Fußstapfen sensationeller BVB-Transfers wie Shinji Kagawa, Christian Pulisic, Dan-Axel Zagadou oder sogar Robert Lewandowski treten könnte.

+++ Borussia Dortmund: Spektakuläre Neuerung im Stadion – BVB baut, was kaum ein Bundesligist hat +++

Zweiter Überraschungs-Coup von Borussia Dortmund

In der Regionalliga West kann sich Relu nun für höhere Aufgaben empfehlen. Im qualitativ und quantitativ enorm starken Mittelfeld von Borussia Dortmund wird es nächste Saison jedoch schwer, sich Bundesliga-Spielzeit zu erkämpfen.

Relu ist bereits der zweite BVB-Transfer in dieser Saison, der ohne Vorankündigung vollzogen wurde. Bereits vor einigen Wochen sicherten sich die Schwarzgelben die Dienste eines Schweizer Supertalents. Hier alle Infos >>>

 
 

EURE FAVORITEN