Dortmund

Borussia Dortmund: Reinier hat sich entschieden! Das ist der Plan des Frust-Stars

Viel Training, wenig Spielzeit – für Reinier läuft es bei Borussia Dortmund nicht.
Viel Training, wenig Spielzeit – für Reinier läuft es bei Borussia Dortmund nicht.
Foto: dpa

Dortmund. Michael Zorc forderte Geduld – doch die ist bei Reinier nun aufgebraucht. Nach nur einem halben Jahr will der Brasilianer Borussia Dortmund wieder verlassen.

Erst im Sommer war Reinier als Leihgabe von Real Madrid zu Borussia Dortmund gekommen. Unter Lucien Favre kam er nur selten zum Einsatz, sein Nachfolger Edin Terzic nominierte ihn bislang nicht einmal für den Kader.

Borussia Dortmund: Entscheidung gefallen! Reinier will weg

Nun hat Reinier eine Entscheidung getroffen. Nach Informationen von DER WESTEN sieht der Youngster beim BVB keine Perspektive und will den Verein unbedingt noch im Januar verlassen.

Probleme bei der Akklimatisierung in Deutschland und die am Ende doch zu große Konkurrenz in der Dortmunder Offensive haben beim brasilianischen U23-Nationalspieler den endgültigen Entschluss reifen lassen, das Abenteuer Bundesliga so schnell wie möglich wieder zu beenden.

+++ BVB – Mainz 05: Terzic schlägt Alarm! Droht den Dortmundern DAS? +++

Reinier will Leihe abbrechen – BVB stellt sich nicht quer

Die eigentlich auf zwei Jahre angelegte Leihe muss zwar in beiderseitigem Einvernehmen beendet werden – kürzlich ließ Michael Zorc aber durchblicken, dass dies kein auszuschließendes Szenario ist.

--------------------------

Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: Entscheidet ER schon am Samstag über seinen Verbleib?

Borussia Dortmund: Terzic verrät – auch DAS wird sich durch Witsels Verletzung verändern

BVB: Bei dieser Frage greift Zorc ein – „Ich weiß nicht, ob ich was verpasst habe“

--------------------------

„Wenn jemand unzufrieden ist, weil er zu wenige Einsätze hat, dann unterhält man sich“, sagte der BVB-Sportdirektor zu „Sport 1“, ergänzte aber: „Wir selbst werden aber nicht initiativ aktiv.“

Valladolid gilt als Kandidat

Mit der Entscheidung von Reinier scheint nun endgültig, dass Borussia Dortmund die Rückrunde ohne den 18-Jährigen bestreiten wird.

Dem Vernehmen nach hat der spanische Erstligist Valladolid bereits die Fährte aufgenommen und gilt als Kandidat, Reinier ebenfalls auf Leihbasis aufzunehmen (>> hier mehr).

 
 

EURE FAVORITEN