Dortmund

Borussia Dortmund: Was läuft da mit diesem Real-Youngster?

Borussia Dortmund soll bei Real Madrid wegen einer Leihe von Talent Reinier angefragt haben.
Borussia Dortmund soll bei Real Madrid wegen einer Leihe von Talent Reinier angefragt haben.
Foto: imago images/Alterphotos

Dortmund. Real Madrid sortiert aus – und Borussia Dortmund ist nach dem gelungenen Hakimi-Deal sofort hellhörig.

Zwei Jahre lang verzückte Achraf Hakimi als Real-Leihgabe die Fans von Borussia Dortmund. Auch wenn eine feste Verpflichtung letztendlich coronabedingt nicht gelang: Die Leihe darf als voller Erfolg verbucht werden.

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds
Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Borussia Dortmund: Reals Reinier auf dem Radar – Leihe wie bei Hakimi?

Nun scheint der BVB erneut an einem Leihgeschäft mit den „Königlichen“ zu arbeiten. Ganze neun Spieler will der frischgebackene spanische Meister laut übereinstimmender Medienberichte im Sommer loswerden – bei einem Youngster führt die Spur auch nach Dortmund.

Wie die spanische Sportzeitung „AS“ berichtet, haben die BVB-Verantwortlichen ein Auge auf Reinier geworfen. Der 18-jährige Spielmacher wird in seiner Heimat Brasilien bereits als „nächster Kaka“ gefeiert.

+++ Premier League: FC Liverpool soll absichtlich verlieren – Fans mit irrer Forderung +++

Real Madrid will Reinier verleihen – der BVB soll bereits angefragt haben

Die Madrilenen verpflichteten Reinier im Winter für 30 Millionen Euro von Flamengo, bislang wartet der U-Nationalspieler aber noch immer auf sein Debüt beim „weißen Ballett“. Deshalb soll er, um Spielpraxis zu sammeln, erst einmal verliehen werden.

------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

England verneigt sich vor dem BVB – wegen DIESER unglaublichen Liste

Jude Bellingham: DIESE Worte machen deutlich, welchen Spieler der BVB verpflichtet hat

BVB: Jadon Sancho zu Manchester? Sein Kumpel Lingard verrät: „Es liegt jetzt an Jadon“

------------------------

Sofort scharen sich nun mehrere Vereine um das Mittelfeld-Talent. Real Valladolid und Real Sociedad aus Spanien sollen interessiert sein, mit Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund aber auch zwei deutsche Klubs. Beide Bundesligisten sollen laut „AS“ bereits eine Anfrage gestellt haben.

>> DFB-Pokal Auslosung im Live-Ticker: Welches Los ziehen Schalke und der BVB?

Erfolg der Hakimi-Leihe als Vorteil?

Nach den guten Erfahrungen mit der Entwicklung von Hakimi könnte der BVB bei Real einen Vorteil genießen. Zwar kehrte der Marokkaner nach dem Leih-Ende nicht zu Real zurück, brachte aber trotz Corona satte 45 Millionen Euro ein.

Die Frauen der BVB-Stars
Die Frauen der BVB-Stars

Reniers Vertrag läuft bis 2026 (!), dementsprechend steht auch einer mehrjährigen Leihe nichts im Weg.

Zu verschenken hat Madrid aber nichts. Die Königlichen verlangen von den Interessenten die Übernahme des gesamten Gehalts sowie eine Leihgebühr. Eine Kaufoption soll es zudem nicht geben – denn Reinier soll sich langfristig in der spanischen Hauptstadt durchsetzen.

 
 

EURE FAVORITEN