Borussia Dortmund: Wunderkind (15) begeistert Europa – jetzt hat der BVB die Fährte aufgenommen

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Bei Borussia Dortmund sind die Verantwortlichen immer auf der Suche nach jungen Talenten.

Laut einem Medienbericht soll jetzt ein weiterer Youngster bei Borussia Dortmund auf der Wunschliste stehen.

Borussia Dortmund auf der Fährte von Rayane Bounida

Wer mal ein großer Weltstar wie beispielsweise Cristiano Ronaldo werden will, muss in der Regel schon in sehr jungen Jahren eine gute fußballerische Ausbildung genießen.

Rayane Bounida scheint mit seinen 15 Jahren schon so gut zu sein, dass die Jugendakademie von RSC Anderlecht glaubt ihm laut „Voetbalzone.nl“ technisch nichts mehr beibringen zu können.

Kein Wunder also, dass neben Top-Klubs wie Manchester City, Paris Saint-Germain, Ajax Amsterdam und dem FC Barcelona auch Borussia Dortmund Interesse an dem Youngster haben sollen, wie das belgische Tagesblatt „Het Nieuwslad“ berichtet.

Bislang hatte der junge Belgier aufgrund seines Alters noch keinen Profi-Vertrag unterzeichnen können. Mit seinem 15. Geburtstag Anfang März hat sich das jedoch geändert.

Die Aussichten für den BVB

Laut dem Bericht des belgischen Tageblattes liegt Ajax derzeit im Rennen vorne. Bereits mehrere Top-Talente wie die belgischen Superstars Romelu Lukaku oder Youri Tielemans.

-------------------------------

Weitere News zu Borussia Dortmund:

Skandal um Ex-BVB-Star: Droht Ousmane Dembélé jetzt der Super-GAU?

Borussia Dortmund: Klare Transfer-Ansage – DIESEN Spielertypen will Marco Rose haben

Borussia Dortmund: Bild von Thomas Meunier lässt die BVB-Fans staunen – „Heilige Sch****“

-------------------------------

Doch, dass der BVB durchaus auch jungen Nachwuchstalenten eine Chance gibt auf der großen Bühne zu stehen zeigt sich aktuell am prominentesten bei Jadon Sancho.

Der 21-Jährige ist 2017 für rund sieben Millionen zum BVB gekommen. Mit dem Verein durfte er zuletzt den DFB-Pokal in die Höhe heben und könnte am Sonntag beim Finale in der EM 2021 zum Einsatz kommen. Außerdem steckt sich der BVB 85 Millionen Euro in die Tasche durch den eingetüteten Wechsel nach Manchester United ein.

Insofern könnte also auch der deutsche Top-Klub eine interessante Adresse für das belgische Wunderkind sein. Auch finanziell wäre ein Profi-Vertrag mit Bounida für jeden Verein lukrativ. Sollte der 15-Jährige sich von Anderlecht lösen, müsste lediglich eine Ausbildungsentschädigung gezahlt werden. (cg)