Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Präsident Rauball teilt aus – „Des Vereins nicht würdig“

Reinhard Rauball, Präsident von Borussia Dortmund, spricht nach dem Paderborn-Desaster Klartext.
Reinhard Rauball, Präsident von Borussia Dortmund, spricht nach dem Paderborn-Desaster Klartext.
Foto: imago images, Montage: DER WESTEN

Dortmund. Das 3:3 gegen den Tabellenletzten SC Paderborn hat bei Borussia Dortmund das Fass zum Überlaufen gebracht. Wütende Fans, frustrierte Mannschaft, wackelnder Trainer – und ein richtig stinkiger Präsident sind die Folge.

Borussia Dortmund: Präsident Reinhard Rauball wird deutlich

Reinhard Rauball machte seinem Ärger über den Auftritt von Borussia Dortmund in der ersten Halbzeit Luft. „Die Darbietung vor der Pause war eines Vereins wie Borussia Dortmund nicht würdig“, sagte der BVB-Präsident gegenüber den „Ruhr Nachrichten“ klipp und klar.

„Wir sind naiv in Konter gelaufen, es ist für mich noch immer unvorstellbar, wie sehr wir gegen Paderborn in Verlegenheit geraten sind“, legt der 72-Jährige nach, der eigentlich für seine bedächtige Art bekannt ist. Diesmal ist aber wohl auch ihm der Kragen geplatzt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Wutrede von Reus! DIESER Satz gibt enorm zu bedenken

Borussia Dortmund – Paderborn: BVB-Fans gehen auf die Barrikaden: „Erbärmlich!“ ++ „Wollt ihr mich verarschen?“

• Top-News des Tages:

Hund: Soldatin sieht nach Monaten ihren Hund wieder – seine Reaktion bricht ihr das Herz

Whatsapp: Vorsicht! Wenn du diesen einen Fehler machst, kannst du dich tödlich blamieren!

-------------------------------------

Rauball hat Verständnis für die Pfiffe im Stadion

Auch für die Pfiffe, die sowohl zur Halbzeit als auch nach Abpfiff durch das Stadion hallten, hat Rauball vollstes Verständnis: „Darüber darf sich nach einer solchem Leistung niemand von uns beschweren“, sagt er den „Ruhr Nachrichten“.

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Für Trainer und Mannschaft könnte es am Sonntag noch einmal richtig ungemütlich werden. Die jährliche Mitgliederversammlung steht an – es wäre nicht das erste Mal, dass die anwesenden BVB-Mitglieder den Verantwortlichen der Misere dort so richtig die Meinung geigen.

 
 

EURE FAVORITEN