Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang in London geblitzt: Diese Strafe erwartet den Arsenal-Star jetzt

London. Dass Pierre-Emerick Aubameyang teure und vor allem schnelle Autos liebt, sollte spätestens seit seiner Zeit bei Borussia Dortmund klar sein. Auch in London frönt der Gabuner seinem Hobby. Neben einem Lamborghini gehört noch ein Land Rover, ein Ferrari und ein Porsche zu seiner Kollektion.

Wie das britische Boulevard-Blatt „The Sun“ berichtet, ist ihm nun allerdings eine Tempofahrt zum Verhängnis geworden. Am Montag soll der Arsenal-Star von der Polizei auf der Autobahn geblitzt worden sein. Mit 99 mph (Meilen pro Stunde) düste er mit seinem Lamborghini über die M1.

Das entspricht ungefähr 160 km/h. Erlaubt sind allerdings auf englischen Autobahnen gerade einmal 112 km/h.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Matthäus rät Mario Götze: „Mal für drei Monate kein Instagram“

Borussia Dortmund: Nach hartem Rot – so lange fehlt Abdou Diallo dem BVB

• Top-News des Tages:

Luka Modric stößt Cristiano Ronaldo vom Thron und wird Weltfußballer

Ex-Schalker Max Meyer drückt bei Crystal Palace nur die Bank – sein Gehalt bleibt Weltklasse

-------------------------------------

Ex-BVB-Star Aubameyang geblitzt: „Es tut mir sehr leid“

Dafür musste der extravagante Stürmer knapp 1400 Euro hinblättern und bekam zusätzlich sechs Strafpunkte. Die Staatsanwaltschaft sagte anschließend, dass „Auba“ gestoppt worden sei, jedoch keine Aussage getätigt hätte.

Sein Anwalt gab zu, dass sein Klient zu schnell gefahren sei und fügte hinzu: „Es tut ihm sehr leid. Er akzeptiert, dass er keine Entschuldigung hat.“ Dennoch sei es nicht „die schlimmste Art der Geschwindigkeitsübertretung gewesen.“

Vollgas gibt „Auba“ momentan nicht auf der Straße, auch auf dem Platz läuft es richtig rund. In bisher sieben Pflichtspielen dieser Saison erzielte er vier Treffer. Seine Bilanz bei den Gunners kann sich sehen lassen: In 21 Spielen traf er 14 Mal. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN