Dortmund

Perfekt! Borussia Dortmund zieht Kaufoption bei Paco Alcacer – das muss der BVB für den Stürmer bezahlen

Paco Alcacer bleibt Borussia Dortmund über die Saison hinaus erhalten.
Paco Alcacer bleibt Borussia Dortmund über die Saison hinaus erhalten.
Foto: imago/DeFodi

Dortmund. Er ist die Stürmer-Sensation in ganz Europa: Paco Alcacer, Last-Minute-Leihe vom FC Barcelona, schlug bei Borussia Dortmund ein wie eine Bombe.

Deshalb hat Borussia Dortmund bereits jetzt die Ausleihe bis Saisonende zu einem fixen Transfer gemacht.

Barcelona bestätigt: Borussia Dortmund zieht Kaufoption für Paco Alcacer

Wie Oscar Grau, Geschäftsführer des FC Barcelona, auf der Mitgliederversammlung des katalanischen Traditionsklubs bestätigte, wird der BVB die Kaufoption für den spanischen Nationalspieler ziehen.

„Dortmund hat uns bereits mitgeteilt, dass sie von der Kaufoption für Paco Alcacer Gebrauch machen werden“, sagte der 54-Jährige. Alcacer wird dem Vernehmen nach für 23 Millionen Euro zum BVB wechseln.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: „Ich wechsel zu Bayern“ - Wechsel-Verwirrung um BVB-Supertalent

Alex Witsel verrät bei Borussia Dortmund: Darum bin ich nicht zu einem anderen Top-Club gewechselt

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Baby-Glück bei Marco Reus und Freundin Scarlett – Kevin Großkreutz kann sich einen Seitenhieb nicht verkneifen

Hunde-Drama in Oberhausen: Wohnung steht in Flammen – Nachbarn hören verzweifeltes Gebell

-------------------------------------

Zudem können noch rund fünf Millionen an Boni hinzukommen. Eine Bestätigung des Deals vonseiten des BVB steht noch aus.

Paco Alcacer: Sieben Tore in vier Spielen!

Vor Wochenfrist hatte es bereits Medienberichte gegeben, wonach sich Borussia Dortmund mit Paco Alcacer auf einen langfristigen Vertrag bis 2023 geeinigt habe.

Der 25-Jährige erzielte vor den Samstagspielen sieben Tore in vier Spielen für den Bundesliga-Tabellenführer, für die spanische Nationalmannschaft traf er dreimal in den letzten zwei Partien.

Bereits vor einigen Wochen sickerte durch, das Borussia Dortmund eine Kaufoption für den Wunderstürmer ausgehandelt hatte und diese wohl ziehen würde. Eine offizielle Bestätigung stand bislang jedoch noch aus.

Paco Alcacer: Barcelona für Leihe kritisiert

In Spanien steht der FC Barcelona aufgrund einer Ergebniskrise auch wegen des Alcacer-Deals in der Kritik. „Er könnte zum historischen Irrtum für Barcelona werden. Es ist unerklärlich, dass er diese Saison, in der Luis Suarez mehr Erholungspausen erhalten sollte, an Borussia Dortmund ausgeliehen wurde“, schrieb die spanische Sportzeitung „Marca“.

Und auch „El Mundo Deportivo“ schreibt: „In Deutschland hat er endlich seinen Frieden gefunden. Die Führungsriege von Barcelona hat nicht an ihn geglaubt.“ (mit sid)

 
 

EURE FAVORITEN