Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: 359-Tore-Stürmer im Gespräch – wird ER der Haller-Ersatz?

Borussia Dortmund: Die fünf teuersten Abgänge der Vereinsgeschichte

Die Fans des BVB haben schon viele Spieler kommen und gehen sehen. Wir zeigen euch in diesem Video die fünf teuersten Rekord-Transfers der Vereinsgeschichte.

Die Hodentumor-Diagnose bei Sébastien Haller hat Borussia Dortmund erschüttert. Die Auswirkungen dessen sind bislang noch nicht genau abzuschätzen.

Bei Borussia Dortmund will man sich für alle Eventualitäten wappnen, erste Gespräche mit möglichen Ersatzspielern sollen schon stattgefunden haben. Unter den Kandidaten befindet sich wohl auch ein 359 Tore-Stürmer.

Borussia Dortmund: Cavani zum BVB?

Mauro Icardi, Edin Dzeko, Krzysztof Piatek, Arkadiusz Milik, Jhon Cordoba – bei Borussia Dortmund wird zurzeit so ziemlich jeder Stürmer genannt, der irgendwie in Frage kommen könnte. Auf dieser Liste steht auch Edinson Cavani.

Gerüchte um ein Interesse von Borussia Dortmund an Edinson Cavani gibt es schon seit mehreren Tagen. Jetzt will der spanische Journalist Marcos Duran erfahren, dass an den Gerüchten tatsächlich etwas dran ist. Cavani erwarte eine Entscheidung von Borussia Dortmund. Allerdings solle sein Wunsch weiter ein Wechsel in die spanische Liga sein.

+++ Borussia Dortmund: Paukenschlag beim BVB! Klub trennt sich von IHM +++

Cavani wäre für BVB ein Schnäppchen

Eine Verpflichtung von Edinson Cavani hätte für Borussia Dortmund mehrere Vorteile. Cavani ist seit einem Monat vertragslos und kostet den BVB damit weder Ablöse noch Leihgebühr.

+++Borussia Dortmund: Stürmer-Suche läuft – plötzlich fällt DIESER Name wieder+++

Zudem bringt Cavani eine Menge Erfahrung mit. In 614 Profi-Partien erzielte er 359 Tore. Cavani kam in seiner Karriere für die Top-Klubs Paris Saint-Germain, Manchester United und SSC Neapel bislang 70-mal in der Champions League zum Einsatz und erzielte 35 Tore.

———————————

Mehr News zu Borussia Dortmund:

———————————

Ob Borussia Dortmund wirklich einen Ersatz holt, ist noch unklar. Das hängt von der endgültigen Diagnose ab, die will der BVB noch abwarten. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke erklärte: „Es wäre natürlich fahrlässig und auch unehrlich, nicht zu sagen, dass man ein bisschen mehr Ideen sammelt, aber ganz bestimmt noch nicht mehr.“

Borussia Dortmund: Top-Klub klopft an – geht ER doch noch?

Wird der BVB einen Star doch noch in diesem Sommer los? (Hier mehr dazu) (fs)