Veröffentlicht inBVB

Mario Götze meldet sich bei Borussia Dortmund krank

Mario Götze meldet sich bei Borussia Dortmund krank

Borussia-Dortmund-Mario-Götze.jpg
Mario Götze fehlte am Donnerstag beim Training. Foto: imago/ Team 2

Dortmund. 

Mario Götze

droht für das Spiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen auszufallen. Der WM-Held von 2014 verpasste das Training am Donnerstag aufgrund einer Erkrankung. Das gab der BVB bekannt.

In den Planungen von Trainer Lucien Favre spielt Götze aber ohnehin derzeit keine Rolle. In der Bundesliga kam der 26-Jährige in dieser Saison noch keine Minute zum Einsatz.

Weiter äußerte sich Favre über den Gesundheitszustand weiterer Spieler: „Toljan ist leicht verletzt, bei Rode dauert es noch, Toprak hat Wadenprobleme und Mario Götze Götze ist krank.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

+++ Ehemaliger Borussia-Dortmund-Stadionsprecher poltert vor Gala-Vorstellung +++

————————————

• Mehr BVB-Themen:

Ehemaliger Borussia-Dortmund-Stadionsprecher poltert vor Gala-Vorstellung: „UNMÖGLICH für einen Verein aus Europas Top Ten!!“

„SS-Siggi“ muss in den Knast – berüchtigter Dortmunder Neonazi zu Haftstrafe verurteilt

• Top-News des Tages:

Hoffnungsschimmer beim FC Schalke 04? Mittelfeldmotor kehrt überraschend ins Training zurück

FC Schalke 04 am Boden und „Der Postillon“ haut eine Demütigung nach der nächsten raus

————————————-

Mario Götze gegen 1. FC Nürnberg nicht im Kader

Am Mittwoch stand er beim 7:0-Schützenfest gegen den Aufsteiger 1. FC Nürnberg (hier alle Highlights) ebenso nicht im Kader wie am vergangenen Samstag im Spiel bei der TSG Hoffenheim (1:1).

„Das ist eine sportliche Entscheidung“, hatte Favre vor dem Spiel gegen Nürnberg bei Sky erklärt. (sid)