Borussia Dortmund: Mario Götze verlässt den BVB! Das sagt Sportdirektor Michael Zorc zum Abschied

Mario Götze wird Borussia Dortmund verlassen.
Mario Götze wird Borussia Dortmund verlassen.

Das Bundesliga-Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund hatte am Samstagnachmittag noch gar nicht begonnen, da gab es schon das erste große Gesprächsthema: Mario Götze.

Michael Zorc bestätigte bei Sky offiziell, was die Spatzen seit Wochen von den Dächern gepfiffen hatten. Mario Götze wird den BVB am Saisonende verlassen.

Mario Götze verlässt Borussia Dortmund

"Wir werden die Zusammenarbeit mit Mario Götze im Sommer beenden", sagte der Sportdirektor von Borussia Dortmund: "Es ist eine gemeinsame Entscheidung nach einem sauberen Gespräch. Mario ist ein richtig guter Junge."

Der Vertrag des 27-Jährigen beim BVB läuft Ende Juni aus. Eine Vertragsverlängerung hatte in den vergangenen Wochen und Monaten als äußerst unwahrscheinlich gegolten.

+++ VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund LIVE: Hier gibt's alle Highlights des Spiels +++

Mario Götze bei Borussia Dortmund

Mario Götze hatte die Jugendabteilungen bei Borussia Dortmund durchlaufen und 2010 den Sprung in den Profikader geschafft. Nach zwei deutschen Meisterschaften und einem DFB-Pokal-Sieg wechselte der Offensivspieler 2013 zum FC Bayern.

Drei Jahre lang mischte Götze bei den Münchnern mit, ohne sich dort nachhaltig durchsetzen zu können. 2016 kehrte er zum BVB zurück.

In dieser Saison blieb Götze meist nur der Platz auf der Bank. Im Jahr 2020 brachte er es in der Bundesliga bisher nur auf drei Kurzeinsätze.

------------------

BVB-Top-News:

------------------

Wohin führt der Weg von Mario Götze?

Sein Berater schaut sich seit Wochen nach einem neuen Arbeitgeber für den Weltmeister von 2014 um. Speziell in Italien sollen einige Vereine großes Interesse an Götze haben.

Das große Problem bei der Vereinssuche: Die Corona-Krise erschwert die Planungen der Fußballvereine derzeit enorm - speziell im Ausland. Denn während in der Bundesliga schon seit einer Woche wieder der Ball rollt, warten die Serie A in Italien, die Primera Division in Spanien oder die Premier League in England immer noch auf grünes Licht.

Eine weitere Schwierigkeit bei Götzes Suche nach einem neuen Club: Bei Borussia Dortmund war Mario Götze einer der Spitzenverdiener. Nach seinen mäßigen Leistungen zuletzt wird er sich wohl mit Gehaltseinbußen anfreunden müssen. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN