Borussia Dortmund: Marco Rose wechselt zum BVB – das sind die Details des Deals

Marco Rose hat sich entschieden - er will zu Borussia Dortmund.
Marco Rose hat sich entschieden - er will zu Borussia Dortmund.
Foto: imago images/Horstmüller

Da werden die Fans von Borussia Dortmund aufhorchen!

Marco Rose für einen Abschied von Borussia Mönchengladbach entschieden. Das teilte der Klub am Montag mit. Damit ist der Weg für Borussia Dortmund frei.

Borussia Dortmund: Rose verkündet Gladbach-Abschied

Lange war darüber spekuliert worden, jetzt ist es entschieden: Marco Rose wird Borussia Mönchengladbach im Sommer verlassen.

„Wir haben in den vergangenen Wochen viele Gespräche miteinander geführt, in denen es um die Zukunft von Marco ging. Leider hat er sich nun entschieden, dass er von einer Klausel in seinem bis Juni 2022 laufenden Vertrag Gebrauch machen und im Sommer zu Borussia Dortmund wechseln möchte“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Eberl weiter: „Sollten die in seinem Vertrag festgelegten Bedingungen fristgerecht erfüllt werden, wird er uns also nach dem Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen. Bis dahin werden wir mit Marco gemeinsam alle Kräfte mobilisieren, um unsere Ziele in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League zu erreichen.“

--------------------------------

Das ist Marco Rose

  • Geboren am 11. September 1976 in Leipzig
  • Spielte als aktiver Profi unter anderem für Hannover 96 und Mainz 05
  • Bei Mainz 05 erlebte viele Jahre unter Jürgen Klopp
  • Seine Trainierkarriere begann er bei Mainz 05 II und Lok. Leipzig
  • Bei RB Salzburg arbeitete er sich über die Jugenmannschaften hoch zum Chef-Trainer
  • Seit 2019 ist er Trainer von Borussia Mönchengladbach

--------------------------------

Rund fünf Millionen müsste der BVB an Borussia Mönchengladbach überweisen, um den begehrten Trainer loszueisen. Rose ist in Dortmund der absolute Wunschkandidat. Er wird nach übereinstimmenden Medienberichten in Dortmund einen Dreijahres-Vertrag unterschreiben.

Neben Rose sollen wohl auch dessen Assistenten Alexander Zickler, René Maric sowie Athletiktrainer Patrick Eibenberger mit nach Dortmund wechseln. Was das für den aktuellen BVB-Trainer Edin Terzic bedeutet, ist noch unklar.

Dortmund bestätigt den Transfer

„Wir freuen uns sehr. Mehr gibt es momentan nicht zu sagen, das tun wir, wenn er im Sommer seinen Job antritt. Das gebietet der Respekt gegenüber allen Beteiligten“, bestätigte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke gegenüber dem SID.

Marco Rose, das heißeste Eisen auf dem Trainermarkt

Seit einigen Jahren gilt Marco Rose als einer der heißesten Trainer im Fußball-Geschäft. Schon bei seinem Wechsel von Red Bull Salzburg zu Borussia Mönchengladbach waren gleich mehrere deutsche Vereine an dem Ex-Fußballprofi interessiert.

+++ Borussia Dortmund: Torwart-Problem gelöst? BVB hat jetzt vorgesorgt +++

Marco Rose wird häufig als Menschenfänger und Motivator beschrieben, der einen ganzen Verein mitreißen kann. Borussia Mönchengladbach führte er in seinem ersten Jahr in die Champions League und dort nun auch bis ins Achtelfinale.

-------------

Weitere News zu Borussia Dortmund:

---------------

Lage in der Liga sorgt für große Brisanz

Das große Problem könnte die Situation in der Liga werden. Marco Rose kämpft mit Borussia Mönchengladbach genau wie der BVB um die internationalen Plätze. Der Coach könnte in einen Interessenskonflikt geraten. Im DFB-Pokal-Viertelfinale treffen die Teams ebenfalls noch aufeinander. (fs)