Dortmund

Borussia Dortmund: Erleichterung beim BVB: Manuel Akanji zurück im Training

Manuel Akanji scheint seine Hüftprobleme überstanden zu haben und ist wieder im Training.
Manuel Akanji scheint seine Hüftprobleme überstanden zu haben und ist wieder im Training.
Foto: imago

Dortmund. Das Unentschieden gegen Hoffenheim, das sich wie eine Niederlage anfühlt, steckt noch in den Knochen der Spieler von Borussia Dortmund. Doch jetzt heißt es: nach vorne blicken. Denn schon am Mittwoch steht das nächste Top-Spiel an, bei dem der BVB alles geben muss.

Im Achtelfinale der Champions-League trifft Borussia Dortmund auf Tottenham Hotspur – ein schwieriger Gegner. Fehler wie gegen Hoffenheim am Wochenende kann sich die Elf von Trainer Lucien Favre dabei nicht leisten.

Am Sonntag trainierte die Mannschaft von Borussia Dortmund in einem nicht-öffentlichen Training. Lucien Favre, der auch am Samstag beim Spiel nicht auf der Bank saß, sondern mit einer Grippe im Bett lag, fehlt weiterhin. Auch Marco Reus, der seit dem DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Werder Bremen verletzt ist (muskuläre Probleme) war beim Training nicht dabei. Sein Einsatz gegen Tottenham bleibt weiterhin fraglich.

-----------------------------------------

Mehr News vom BVB:

Borussia Dortmund: DAS steckt hinter der kryptischen Anzeige der BVB-Fans gegen Hoffenheim

Borussia Dortmund verliert gegen Hoffenheim den Faden: DAS war der Knackpunkt des Spiels

Borussia Dortmund: Meldung über mögliche Gündogan-Rückkehr sorgt für Verwirrung

-----------------------------------------

Borussia Dortmund: Akanji wieder im Training

Ein anderer ist dafür aber zurück: Abwehrchef Manuel Akanji. Der 23-Jährige litt unter Hüftproblemen und trainierte am Sonntag überraschend bei den Reservisten des BVB mit. Und: Er konnte die komplette Trainingseinheit absolvieren. Der Schweizer stand zuletzt bei der 1:2-Niederlage des BVB gegen Fortuna Düsseldorf im Dezember auf dem Platz.

Ein Einsatz gegen Tottenham scheint aber definitiv noch zu früh zu kommen, auch wenn der BVB seinen Abwehrchef dringend gebrauchen könnte, führt man sich die zahlreichen Gegentore in den letzten Partien vor Augen.

Ebenfalls beim Training dabei war BVB-Neuverpflichtung Leonardo Balerdi, der seit der Winterpause in Dortmund spielt.

 
 

EURE FAVORITEN