Borussia Dortmund verspottet Manchester-Fans mit DIESEM frechen Sancho-Foto

Borussia Dortmund stichelt wegen Jadon Sancho gegen Manchester United.
Borussia Dortmund stichelt wegen Jadon Sancho gegen Manchester United.
Foto: imago images/Kirchner-Media, Instagram/bvb09 (Montage: DER WESTEN)

Bad Ragaz. Für Fans von Borussia Dortmund war dieser Montag alles andere als ein schlechter Start in die Woche. Schon am Morgen machten Bilder von Jadon Sancho auf dem Weg zum BVB-Teamflieger die Runde. Später stand es dann auch offiziell fest: Sancho bleibt mindestens ein weiteres Jahr bei Borussia Dortmund!

Nach dem geplatzten Deal mit Manchester United stichelte der BVB sogar gegen den Premier-League-Klub.

Borussia Dortmund stichelt mit Foto gegen ManUnited

Die Fans der „Red Devils“ machten sich am Morgen nämlich noch Hoffnung. Nicht wenige stellten die Vermutung an, dass die Sancho-Nominierung für den Trainingslager-Kader des BVB nur eine Verhandlungstaktik der Klub-Bosse sein könnte.

+++ BVB reist mit XL-Kader in die Schweiz – diese Namen sorgen für Rätselraten bei den Fans +++

Auf Twitter teilten sie Screenshots aus dem Video vom Boarding, das der BVB geteilt hatte und auf dem Sancho weniger glücklich aussieht. „Dieser Mann sieht aus, als hätte er Schmerzen“, kommentierte ein ManUnited-Fan. Ein anderer schrieb ironisch: „Sieht begeistert aus, dort zu sein.“

Am Abend ließ es sich der BVB nicht nehmen, auf diese Unterstellungen zu reagieren – und wie! Der englische Twitter-Auftritt der Borussia verbreitete ein Foto von einem strahlenden Jadon Sancho, betitelt mit einem klaren Seitenhieb: „Ihr liebt es, das zu sehen!“ Offensichtlich fühlt sich Sancho bei Borussia Dortmund pudelwohl. Dem Fan-Herz der United-Fans tut das sicherlich weh.

----------

BVB-Top-News:

----------

Auf Instagram verspottete der BVB die Manchester-Fans sogar noch deutlicher. Das Foto von Sancho postete der Klub im Postkarten-Stil mit Poststempel aus Bad Ragaz, dem Trainingslager der Borussen – Liebesgrüße auf die Insel.

Nach der Absage an ManUnited hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc ein Machtwort gesprochen und zusätzlich aus dem Nähkästchen geplaudert. So hatte er verraten, dass Sancho seinen Vertrag mit dem Revierklub schon vor einem Jahr heimlich verlängert hatte (hier alle Details>>>).

 
 

EURE FAVORITEN