Borussia Dortmund mit kurioser Wechsel-Panne gegen Hoffenheim – Favre: „Es war eine falsche Kommunikation“

Lucien Favre bestätigte eine kuriose Wechsel-Panne beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und der TSG Hoffenheim.
Lucien Favre bestätigte eine kuriose Wechsel-Panne beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und der TSG Hoffenheim.
Foto: dpa

Sinsheim. Borussia Dortmund verliert nach dem 1:1-Unentschieden in der Tabelle endgültig den Anschluss an den FC Bayern München. Die Bayern stehen nun schon vier Punkte vor Borussia Dortmund. Sogar Hertha BSC Berlin schob sich dank eines fulminanten Auftritts gegen Borussia Mönchengladbach am BVB vorbei.

Neben der durchwachsenen Leistung dürfte BVB-Trainer Lucien Favre dabei auch über eine Szene in der 60. Minute grübeln. Da wollte der Schweizer gleich zwei Mal wechseln, um das schwache Spiel der Dortmunder doch noch einmal zu beleben.

Borussia Dortmund mit schwacher Leistung

Mahmoud Dahoud sollte definitiv gehen - und vermutlich Shinji Kagawa. Doch stattdessen Rückennummer (23) zeigte der vierte Offizielle die Nummer 27 an, also Mittelstürmer Marius Wolf. Über diese kuriose Szene berichtet „Bild“. Der BVB-Trainer blickte zu diesem Zeitpunkt entsprechend ungläubig.

Favre bestätigte gegenüber der Zeitung: „Es war eine falsche Kommunikation“. Was genau schief lief, ist aber weiterhin unklar. Weil Wolf aber den Platz schon verlassen hatte, ließ sich der Wechsel auch nicht mehr zurücknehmen.

------------------------------------

• Mehr zum BVB:

Borussia Dortmund - TSG 1898 Hoffenheim: Watzke bittet Hopp nach Fan-Schmähungen um Entschuldigung

TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund: Irre Szene! Einlaufkinder starren auf Handys - das steckt hinter der Aktion

BVB: Lucien Favre reagiert genervt auf Götze-Fragen

BVB-Urgestein Kevin Großkreutz mit dramatischem Bericht: „Es hätte nicht viel gefehlt und in dieser Nacht wäre alles zu Ende gegangen!“

-------------------------------------

Angreifer Wolf war wenig begeistert, dabei machte auch er kein starkes Spiel. Doch auch nach dem Doppel-Wechsel blieb Dortmund zunächst auf der Verliererstraße.

BVB kann Niederlage gerade noch abwenden

Hoffenheims sah nach einem Treffer zum 2:0 (Bicakcic) schon wie der sichere Sieger aus, doch der Video-Schiedsrichter griff ein und nahm das Tor wegen einer Abseitsstellung zurück.

Als Diallo dann wegen einer umstrittenen roten Karte vom Platz flog, schien die BVB-Niederlage besiegelt. Doch Pulisic konnte den BVB durch seinen Treffer zum 1:1 in der 84. Minute gerade noch retten. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN