Bei Borussia Dortmund stellt Favre klar: DAS ist unser Ziel für die kommende Saison

Lucien Favre hat mit Borussia Dortmund offenbar noch einiges vor.
Lucien Favre hat mit Borussia Dortmund offenbar noch einiges vor.
Foto: imago images / Poolfoto

Die Fans von Borussia Dortmund freuen sich schon jetzt auf die kommende Saison und fragen sich: Wie stark wird der BVB in der nächsten Spielzeit sein?

Nach den namhaften Verstärkungen im vergangenen Sommer hatten viele BVB-Fans gehofft, dass Borussia Dortmund sich im Rennen um die deutsche Meisterschaft endlich noch mal gegen den FC Bayern durchsetzen kann. Doch am Ende bleibt den Schwarzgelben mal wieder „nur“ die Vizemeisterschaft.

Borussia Dortmund will die Schale

Mats Hummels hatte bereits eine Kampfansage in Richtung des FC Bayern zum Besten gegeben, als er am vergangenen Wochenende gesagt hatte, der BVB wolle in der kommenden Saison „einen Platz nach oben rutschen“. Und nun stimmt auch sein Trainer mit ein.

„Wir haben hier bei Borussia Dortmund immer das Ziel, um den Titel mitzuspielen“, sagt Lucien Favre, der gleichzeitig klarstellt: „Aber es ist sehr schwer gegen Bayern. Und auch die Konkurrenz macht viele Fortschritte.“

Laut Favre könne der BVB sich in dieser Saison für sein Abschneiden in der Bundesliga keine Vorwürfe machen: „Wir haben unser Bestes gegeben und man muss klar sagen: Bayern war einen Tick besser.“

------------------

Mehr BVB-News:

---------------------

Zorc: „Das muss man so feststellen“

Michael Zorc sieht das ähnlich. Der Sportdirektor von Borussia Dortmund meint: „Wenn wir nur die Rückrunde nehmen, haben wir bislang 30 Punkte auf Schalke gut gemacht, 13 auf Leipzig, 12 auf Gladbach, 7 auf Leverkusen. Das ist eine sehr gute Bilanz. Aber wenn Bayern München 82 Punkte und teilweise mehr macht, wird es für uns und jede andere Mannschaft schwer, davor zu landen. Das muss man einfach so feststellen.“

Wie stark die Punkteausbeute von Borussia Dortmund in dieser Saison ist, belegt ein Blick auf die jüngere Vergangenheit. Wenn der BVB das abschließende Saisonspiel gegen Hoffenheim gewinnt, beendet das Favre-Team diese Spielzeit mit 72 Punkten. Seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel in der Saison 1995/96 hätten 72 Punkte acht Mal zum Gewinn der Meisterschaft gereicht.

 
 

EURE FAVORITEN