Borussia Dortmund: Löw über Wunderkind Moukoko: „Habe mich schon nach ihm erkundigt“

Borussia Dortmunds Wunderkind Youssoufa Moukoko hat bereits die Aufmerksamkeit von Bundestrainer Joachim Löw auf sich gezogen.
Borussia Dortmunds Wunderkind Youssoufa Moukoko hat bereits die Aufmerksamkeit von Bundestrainer Joachim Löw auf sich gezogen.
Foto: imago images, Montage: DER WESTEN

Youssoufa Moukoko wird eine große Karriere prophezeit. Nicht nur bei Borussia Dortmund, wo er nach 90 Toren in der U17 auch in der U19 nach Belieben trifft.

Auch in der deutschen Nationalmannschaft scheint der Weg des 14-jährigen Wunderkinds vorgezeichnet.

Über zwei Jahre liegt das letzte Länderspiel des Supertalents von Borussia Dortmund bereits zurück. Nach vier Auftritten für die deutsche U16 wurde Youssoufa Moukoko, in Rücksprache mit seinen Eltern und dem BVB, wegen des anhaltenden Hypes nicht mehr nominiert.

Borussia Dortmund: Bundestrainer Löw erkundigt sich nach BVB-Wunderkind Youssoufa Moukoko

„Das Wohl des Jungen steht im Vordergrund, und es ist zuletzt einfach zu viel geworden. Vor allem, wenn Youssoufa beim DFB war“, erklärte sein Berater. Deutschlands U18-Nationalcoach Christian Wörns hätte Moukoko lieber heute als morgen im Kader, „aber derzeit macht es keinen Sinn“, sagte Skibbe, der das Wunderkind bei der BVB-U19 trainiert.

Trotzdem ist Moukoko bei der Nationalmannschaft weiter ein Thema – sogar bei Bundestrainer Joachim Löw!

„Ich habe mich bei Michael Skibbe schon mal erkundigt“, verriet er gegenüber „Sportbuzzer“.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Deutschland – Argentinien: „Halt die Fresse“ – ER wurde für die Fans zum Helden des Länderspiels

Borussia Dortmund: Barca reicht es mit Ousmane Dembélé! Katalanen mit drastischer Maßnahme

• Top-News des Tages:

„The Voice of Germany“: Kandidat singt – plötzlich verlässt Sido die Bühne – „Halt deine Schnauze!“

Dieter Nuhr irritiert mit Aussage über Greta Thunberg: „Milliarden Tote“

-------------------------------------

Löw stellt im „Sportbuzzer“ aber auch klar: „Alle Beteiligten tun gut daran, seine Entwicklung in Ruhe abzuwarten.“ Der Rest käme von ganz alleine.

Youssoufa Moukoko kündigt DFB-Comeback an

Am Montag kreuzten sich erstmals die Wege von Löw und Moukoko. Die DFB-Mannschaft bereitete sich auf dem BVB-Trainingsgelände auf das Länderspiel gegen Argentinien (2:2) vor, wenige Meter entfernt lief das Training der BVB-U19.

+++ Mega-Vertrag für Youssoufa Moukoko! BVB bindet Ausnahmetalent langfristig +++

Lust auf die Nationalmannschaft hat Youssoufa Moukoko schon jetzt wieder. Auf Instagram kündigte das Stürmertalent von Borussia Dortmund im August unter einem Foto im DFB-Trikot an: „I’m back soon“.

 
 

EURE FAVORITEN