Dortmund

Borussia Dortmund: „Leihe kommt nicht infrage“ – DAS will der BVB für Bruun Larsen haben

Platzt der Wechsel von Jacob Bruun Larsen zu Eintracht Frankfurt?
Platzt der Wechsel von Jacob Bruun Larsen zu Eintracht Frankfurt?
Foto: imago images/eu-images

Dortmund. Jacob Bruun Larsen steht bei Borussia Dortmund vor dem Abflug. Eintracht Frankfurt gilt als heißester Kandidat auf eine Verpflichtung des Dänen. Doch die Verhandlungen sind ins Stocken geraten.

Dabei stünde Bruun Larsen ein Wechsel durchaus gut zu Gesicht. Bei Borussia Dortmund kommt der Linksaußen in dieser Bundesliga-Saison gerade einmal auf vier Kurzeinsätze (65 Minuten) und stand je zweimal in der Champions League und dem DFB-Pokal auf dem Platz.

Borussia Dortmund: Eintracht Frankfurt an Leihe von Bruun Larsen interessiert

Und Besserung ist nicht wirklich in Sicht. Ganz im Gegenteil. In Person des erst 17-jährigen Giovanni Reyna hat Bruun Larsen, der 2015 – damals als B-Jugendlicher – nach Dortmund wechselte, kürzlich ernstzunehmende und hochtalentierte Konkurrenz dazubekommen.

---------------

BVB-Top-News:

Borussia Dortmund: „Charakterliche Bedenken“ – Ex-BVB-Star findet keinen Klub mehr

Borussia Dortmund – Lukasz Piszczek spricht ganz offen: „Ich würde gerne ...“

Bundesliga: Wechselt das größte BVB-Juwel zu Bayern oder Schalke? Moukoko mit eindeutigem Statement

Borussia Dortmund: Hakimi-Freundin zeigt sich splitternackt – und die Fans drehen durch

Borussia Dortmund Trick: So können Amazon-Kunden BVB-Spiele kostenlos sehen

---------------

Bei der Eintracht, die mitten im Abstiegskampf steckt, hätte der 21-Jährige mit Sicherheit mehr Chancen auf Spielzeit. Doch die Klub-Bosse der beiden Vereine sind sich nicht einig, die Formalitäten müssen noch geklärt werden.

Borussia Dortmund bietet Bruun Larsen zum Schnäppchenpreis an

Das Problem: Die SGE, die vor der Saison 62 Millionen Euro in neues Personal investierte, möchte im Winter keine feste Verpflichtung tätigen. Der BVB allerdings möchte Bruun Larsen, dessen Vertrag nur noch bis Sommer 2021 läuft, ausschließlich verkaufen.

Der Vorstand der Schwarz-Gelben ist laut der dänischen Zeitung „Ekstra Bladet“ sogar bereit, Bruun Larsen deutlich unter Marktwert ziehen zu lassen. Auf zwölf Millionen Euro beläuft sich der Marktwert des dänischen Nationalspielers laut „transfermarkt.de“, der BVB würde ihn für vier Millionen abgeben.

„Eine Leihe kommt nicht infrage, zumal Jacob nur noch anderthalb Jahre Vertrag hat“, ließ sein Berater verlauten. Hört sich ganz danach an, als müsse die Eintracht investieren, um Bruun Larsen nach Frankfurt zu lotsen. Andernfalls behält der BVB einen Spieler in seinen Reihen, der eigentlich nicht mehr da sein will. (sts)

 
 

EURE FAVORITEN