Borussia Dortmund: Karl-Heinz Rummennige verhöhnt Mats Hummels

Borussia Dortmund: Innenverteidiger Mats Hummels.
Borussia Dortmund: Innenverteidiger Mats Hummels.
Foto: imago images

Selbst bei eigentlich freundlich gemeinten Abschiedsworten konnte er sich eine Spitze nicht verkneifen.

Am Freitagabend verabschiedete Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge die Spieler, die München in der vergangenen Sommerpause den Rücken gekehrt hatten. Darunter natürlich auch Borussia Dortmund-Innenverteidiger Mats Hummels.

Borussia Dortmund: Böse Rummenigge-Spitze gegen den Mats Hummels

Doch irgendwie hatten diese Grußworte einen üblen Nachgeschmack. „Ich möchte mich bei Mats Hummels für drei erfolgreiche Jahre bedanken. Es war Mats, der uns um Freigabe gebeten hat. Wir haben seinem Wunsch entsprochen. Zudem muss ich auch sagen, dass das Angebot der Dortmunder aus wirtschaftlichen Gründen auch sehr gut war. Und ich wünsche ihm alles Gute“, sagte Rummenigge, wie die „Bild“ berichtet.

+++ Borussia Dortmund eine Option? Vater spricht offen über Zukunft von Mega-Talent Haaland +++

------------------

Das ist Mats Hummels:

  • Mats Julian Hummels wurde am 16. Dezember 1988 in Bergisch Gladbach geboren
  • Zunächst spielte er in den Jugendmannschaften des FC Bayern München
  • 2008 wechselte er zu Borussia Dortmund
  • Dort wurde Mats Hummels zweimal deutscher Meister und holte den DFB-Pokal
  • 2016 gab er seinen Wechsel zum FC Bayern München bekannt
  • Den Verein verließ er 2019 und wechselte zurück nach Dortmund
  • Mats Hummels ist mit Influencerin Cathy Hummels verheiratet
  • Das Paar hat einen Sohn

-------------------

„Es reicht ja auch die Vize-Meisterschaft.“

So weit, so nett. Doch der kleine Nachsatz, der dann kam, brachte das Kartenhaus der Freundlichkeiten schnell zum Einsturz. „Es reicht ja auch die Vize-Meisterschaft.“

+++ Die ganze Jahreshauptversammlung des FC Bayern München zum Nachlesen: Uli Hoeneß teilt aus – gegen ALLE +++

Große Worte für den Präsidenten eines Vereines, der gerade selbst nur auf Platz 3 der Bundesliga steht. Bleibt zu hoffen, dass sich Mats Hummels die Worte nicht zu Herzen nimmt und die richtige Antwort auf dem Platz gibt.

Der Abstand des BVB auf die Bayern beträgt derzeit lediglich zwei Punkte. Machbar wäre es also. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN