Dortmund

Borussia Dortmund: Experte sagt Kapitän Reus düstere Zukunft voraus – „BVB kommt gut ohne ihn aus“

Didi Hamann kritisiert Marco Reus von Borussia Dortmund scharf.
Didi Hamann kritisiert Marco Reus von Borussia Dortmund scharf.
Foto: imago images (Montage: DER WESTEN)

Gegenwind für Marco Reus bei Borussia Dortmund! TV-Experte Didi Hamann geht hart mit dem BVB-Kapitän ins Gericht.

Auch die sportliche Leitung des Klubs kommt dabei nicht gut weg!

Borussia Dortmund: TV-Experte Hamann glaubt an Reus-Absturz

Seit seinem Comeback läuft es für Marco Reus noch nicht wieder rund. Regelmäßig bringt Favre seinen Kapitän nur von der Bank. Auch im Revierderby gegen den FC Schalke 04 musste Reus 77 Minuten lang zusehen und kam nur noch zum Kurzeinsatz, als die Partie schon so gut wie gelaufen war.

+++ Hummels spricht nach dem Derby Klartext über Favre – „Er ist halt so“ +++

imago0048916500h.jpg

Die Bilanz bis dato: Reus absolvierte kein Bundesligaspiel in der aktuellen Saison über 90 Minuten, stand nur einmal in der Startelf (gegen Freiburg). „Sky“-Experte Didi Hamann sieht den Grund dafür nicht allein in Reus' langer Verletzungspause.

„Ich glaube, dass die Dortmunder im Moment ohne ihn stärker sind. Das hängt auch damit zusammen, dass Reyna in guter Form ist. Dass Haaland in sehr guter Form ist, Brandt hat ordentlich gespielt und mit Sancho haben sie einen überragenden Spieler.“

Hamann: „BVB kommt gut ohne Reus aus“

Dass Reus sich nach seiner monatelangen Verletzungen nur langsam wieder an das Top-Niveau der Mannschaft herankämpfen kann, ist zwar nicht außergewöhnlich. Doch der Saisonstart zeigt auch: Favre und der BVB kommen gut ohne Reus auf. Für Hamann hat das gewaltiges Konfliktpotential. „Sie werden früher oder später ein Problem mit ihm bekommen, wenn er mal länger nicht in der Startaufstellung steht“, meint der Experte.

---------------

BVB-Top-News:

---------------

Dass Problem sei zudem ein selbstgemachtes: Reus trägt beim BVB die Kapitänsbinde. Trotz seiner langwierigen Verletzung hielt der Trainerstab an ihm als Kapitän fest. Hamann dazu: „Ich habe nicht verstanden, warum man ihm im Sommer nicht die Kapitänsbinde abgenommen hat.“

Mit Hummels habe man im Team „einen brillanten Leader, der in der Vergangenheit gezeigt hat, dass er Mannschaften führen kann“ als Alternative gehabt. (the)

 
 

EURE FAVORITEN