Dortmund

Borussia Dortmund: Zwei Edelreservisten offenbar vor dem Abschied

Shinji Kagawa könnte Borussia Dortmund bald verlassen.
Shinji Kagawa könnte Borussia Dortmund bald verlassen.
Foto: firo

Dortmund. Einige Spieler von Borussia Dortmund starten in dieser Saison richtig durch: Axel Witsel und Jadon Sancho zum Beispiel zählen zu den Senkrechtstartern. Ganz anders hingegen Shinji Kagawa und Sebastian Rode. Die beiden kommen unter Trainer Lucien Favre kaum noch zum Zug, sind die Edelreservisten von Borussia Dortmund.

+++ Borussia Dortmund - FC Brügge im Live-Ticker: Hier alle Infos zum Spiel +++

Wie der Kicker berichtet, sollen beide wechselwillig sein – und im VfB Stuttgart einen Abnehmer gefunden haben. Die Stuttgarter brauchen dringen Verstärkung. Mit nur acht Punkten belegen die Schwaben den letzten Tabellenplatz in der Bundesliga.

Kagawa und Rode sollen VfB Stuttgart aus der Misere helfen

Können Kagawa und Rode aus der Misere helfen?

Kagawa zählte vor allem 2011 und 2012, als der BVB Deutscher Meister wurde, zu den wichtigsten Spielern. Dann zog es ihn in die Premier League. Doch schon nach zwei Jahren verließ er Manchester United wieder und kehrte zu Borussia Dortmund zurück. An alte Erfolge konnte der 29-Jährige dort jedoch nicht anknüpfen.

Deshalb nun ein Wechsel? Von der Primera Division scheint der Japaner aber auch nicht abgeneigt zu sein. In einem Interview mit der Sporttageszeitung „Nikkan Sports“ sagte er: „Ich kann meine Karriere nicht beenden, ohne nach Spanien zu gehen. Das möchte ich unbedingt tun.“ Vielleicht schon im nächsten Sommer?

------------------------------------

Mehr News vom BVB:

------------------------------------

Shinji Kagawa mit Reservistenrolle beim BVB unzufrieden

Denn mit seiner Reservistenrolle unter Favre ist Shinji Kagawa alles andere als zufrieden. Eine Lösung muss gefunden werden. „Eine besteht darin, das Team zu wechseln“, sagte der Mittelfeldspieler weiter. Sein Vertrag läuft noch bis 2020, ob es ein Angebot aus Spanien gibt, ist nicht bekannt.

Auch Sebastian Rode ist bei Borussia Dortmund nicht glücklich und soll ein Wunschspieler des VfB Stuttgart sein. In dieser Saison spielte der 28-Jährige noch kein einziges Mal für die Profi-Mannschaft des BVB, kam nur einmal in der Regionalliga dran. Sein Kontrakt läuft ebenfalls bis 2020.

Mit dem FC Bayern wurde Rode 2015 und 2016 deutscher Meister. In München konnte er sich aber auch keinen Stammplatz sichern. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN