Dortmund

Borussia Dortmund: Julian Brandt macht sich über diese peinliche BVB-Aktion lustig

Julian Brandt macht sich über eine peinliche Aktion von Borussia Dortmund lustig.
Julian Brandt macht sich über eine peinliche Aktion von Borussia Dortmund lustig.
Foto: imago images / DeFodi, Montage: DER WESTEN

Dortmund. Gelungener Einstand für Julian Brandt – der Nationalspieler legte bei seinem Debüt für Borussia Dortmund mächtig los und erzielte gleich sein erstes Tor.

Weniger gelungen scheint Julian Brandt allerdings die Aktion zu finden, die sich Borussia Dortmund für seine Vorstellung ausgedacht hatte.

Borussia Dortmund: Julian Brandt mit „Facepalm“ zu seiner BVB-Vorstellung

Als der BVB die Verpflichtung des deutschen Nationalspielers von Bayer Leverkusen im Mai finalisierte, ließ man sich zu einem ganz flachen Wortwitz hinreißen.

Brandt tauchte in einem kurzen Video vor einem Wasserglas auf, sagt „Boah, hab ich Brand“ und trinkt es aus. Da kommt BVB-Sportdirektor Michael Zorc ins Bild, hängt ihm ein schwarzgelbes Trikot über die Schulter und sagt: „Wir auch“. #WirhabenBRANDT stand auf Twitter über dem Video.

Dass das nicht nur bei den Fans von Borussia Dortmund, sondern auch bei Julian Brandt selbst für ein eher verkrampftes Lächeln sorgte, ließ der Offensivspieler nun auf Instagram durchblicken.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke: „Das war eine große Geste von den Bayern“

Borussia Dortmund: Treffen mit Berater – Stürmer-Star vor Wechsel zum BVB?

• Top-News des Tages:

„DSDS“-Schock: Casting wird zu Katastrophe für RTL

AfD: Eklat bei Fragestunde mit Schülern – Folgen sind drastisch

-------------------------------------

Julian Brandt wird von Nationalelf-Kumpel Kai Havertz aufgezogen

Kai Havertz, Brandts Ex-Kollege bei Bayer Leverkusen und Nationalmannschafts-Kumpel, hatte den Jubel-Post des Neu-Dortmunders nach dessen Debüt-Tor schelmisch mit „Wir haben Brandt!“ Klasse mein Freund“ kommentiert und für Lacher gesorgt.

Mehr als 1000 Likes bekam Havertz für seine Stichelei. Julian Brandt reagierte mit zwei Fotos in seiner Insta-Story, die zeigen sollen, wie er auf den Havertz-Kommentar reagierte:

Offenbar war der 23-Jährige nicht so begeistert von der Idee von Borussia Dortmund. Und offenbar hängt ihm diese Vorstellung noch bis heute nach.

Und Kai Havertz? Der hatte offensichtlich Gefallen am Instagram-Sticheln gefunden. Auch das nächste Posting von Julian Brandt kommentierte der Jung-Nationalspieler. Unter ein Foto des eher weniger braungebrannten Brandt schrieb der 20-Jährige: „Hast ja richtig Farbe bekommen mein Sohn“.

 
 

EURE FAVORITEN