Borussia Dortmund: Sportdirektor verrät – BVB-Juwel wäre fast bei DIESEM Top-Klub gelandet

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Man kann getrost behaupten, dass dieser Transfer einer der besseren der letzten Jahre bei Borussia Dortmund gewesen ist: Seit seinem Wechsel 2020 begeistert Jude Bellingham die schwarzgelben Massen.

Doch beinahe hätte ein europäischer Top-Klub Borussia Dortmund einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der ehemalige Sportdirektor des Klubs packt nun aus.

Borussia Dortmund: HIER war Bellingham bereits eine Woche zu Gast

Als der BVB im vergangenen Jahr 23 Millionen Euro für Bellingham auf den Tisch legte, wusste man, dass der junge Engländer enormes Potenzial hat. Dass er in der Bundesliga allerdings einen solchen Raketenstart hinlegte und mittlerweile Dreh- und Angelpunkt im Dortmunder Spiel ist, hätte man sich von einem 18-Jährigen wohl nicht erträumt.

------------------------

Das ist Jude Bellingham

  • Geboren am 29. Juni 2003 in Stourbridge
  • Spielt seit der Jugend für Birmingham City
  • Schon mit 16 Jahren kam er regelmäßig in der englischen zweiten Liga zum Einsatz
  • Position: Zentrales Mittelfeld
  • Wechselte für rund 23 Millionen Euro zum BVB

------------------------

In dieser Saison stand der Senkrechtstarter bisher immer in der Startelf. Bei den Fans verdient er sich mit seiner Art und seinem Auftreten zusätzliche Sympathiepunkte.

Doch beinahe wäre es zu all dem nicht gekommen. Wie Fabio Paratici nun verrät, stand ein anderer Spitzenklub kurz davor, Bellingham unter Vertrag zu nehmen. Paratici, heute als Sportdirektor von Tottenham Hotspurs tätig, hatte zuvor in gleicher Position zehn Jahre bei Juventus Turin das Sagen.

Auch der italienische Rekordmeister warb heftig um die Dienste des damaligen Birmingham-Juwels. „Jude war einen Schritt davon entfernt, zu Juventus zu wechseln“, zitiert Transfermarkt-Experte Fabrizio Romano Paratici.

Demzufolge war Bellingham sogar einige Tage im Trainingszentrum in Turin zu Gast. Eine Einigung habe kurz bevorgestanden. „Dann entschied er sich, die Bundesliga als nächsten Schritt zu wählen, also wechselte er zu Borussia Dortmund“, so Paratici.

Bellingham-Transfer ein Glücksgriff für Borussia Dortmund

Umso neidischer dürfte Juventus mittlerweile nach Dortmund blicken. Rückblickend scheint der Wechsel ins Ruhrgebiet für Bellingham goldrichtig gewesen zu sein.

---------------------------------------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Zuschlag für Super-Juwel? BVB führt Rennen an

Borussia Dortmund: Youngster will nicht verlängern – weil er jetzt zum BVB will?

Borussia Dortmund: Fans staunen Bauklötze – simpler Trick lässt Ex-BVB-Juwel plötzlich aufblühen

----------------------------------------------

Mittlerweile hat er bereits fast 60 Pflichtspiele absolviert und stieg zum A-Nationalspieler Englands auf, der bei der EM 2021 beinahe für den Titelgewinn gesorgt hätte. (mh)