Dortmund

Borussia Dortmund jagt Lucien Favres Lieblingsstürmer – doch der ist nicht günstig

Borussia Dortmund hat ein Auge auf Allan Saint-Maximin von OGC Nizza geworfen.
Borussia Dortmund hat ein Auge auf Allan Saint-Maximin von OGC Nizza geworfen.
Foto: imago/PanoramiC

Dortmund. In der Offensive liegen die Probleme von Borussia Dortmund derzeit eigentlich nicht. Zwölf Tore in den letzten fünf Pflichtspielen: Mit Ausnahme der Tottenham-Klatsche in der Champions League funktionierte der Sturm des BVB zuverlässig – im Gegensatz zur Defensive (elf Gegentore im gleichen Zeitraum).

Trotzdem sucht Borussia Dortmund auch im Angriff nach möglichen Verstärkungen für die kommende Saison. Fündig geworden sind die Macher des BVB nun möglicherweise bei Lucien Favres Ex-Klub OGC Nizza. Allan Saint-Maximin (21) hat es nach Informationen der „Sport Bild“ Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc angetan.

Borussia Dortmund baggert an Allan Saint-Maximin herum

Der 21-jährige Franzose stammt aus dem Pariser Vorort Chatenay-Malabry, schaffte bei AS Saint-Etienne den Sprung in den Profifußball. Mit gerade einmal 21 Jahren hat der Außenstürmer bereits eine stolze Zahl von Arbeitgebern vorzuweisen: Allan Saint-Maximin spielte bereits für fünf verschiedene Vereine.

Einen Anlauf nahm der Offensivmann auch in der Bundesliga. Sein Jahr bei Hannover 96 war jedoch überhaupt nicht von Erfolg gekrönt. Von 2015 bis 2016 hatte die AS Monaco den Franzosen, der damals gerade einmal 17 Jahre alt war, an die Niedersachsen ausgeliehen.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: Ausgerechnet DIESER Club will Sancho für eine Mega-Ablöse kaufen – wird der BVB da schwach?

Borussia Dortmund: Zorc kontert Funkel-Vorwürfe – mit dieser brisanten Info!

• Top-News des Tages:

Abzocke bei „Bares für Rares“ im ZDF? Markus Lanz erhebt bösen Vorwurf gegen die Trödelshow

Jean Pütz wettert gegen Diesel-Fahrverbote und E-Autos – und flucht über Maischberger: „Das große Kotzen gekommen“

-------------------------------------

Saint-Maximin kam auf immerhin 18 Einsätze für Hannover, erzielte jedoch nur ein einziges Tor, erarbeitete sich keine einzige Vorlage und wurde im letzten Drittel der Saison vom damaligen 96-Trainer Thomas Schaaf nicht mehr berücksichtigt.

+++ Nürnberg - Dortmund im Live-Ticker: Hier alle Infos +++

In Nizza klappt es nun deutlich besser – was 9 Scorerpunkte nach 22 Spieltagen beweisen. Zudem weiß Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre, worauf er sich einlassen würde. Er selbst lotste den Stürmer für zehn Millionen Euro zu OGC Nizza.

Allan Saint-Maximin soll mindestens 30 Millionen Euro kosten

Der BVB ist jedoch nicht der einzige Klub, der ein Auge auf den französischen Junioren-Nationalspieler Der AC Mailand hat ebenfalls Interesse an Allan Saint-Maximin, hat Berichten zufolge bereits ein Angebot über 25 Millionen Euro abgegeben, das Nizza dankend ablehnte.

>> Borussia Dortmund: Fußballfans feiern BVB-Coach Favre für diese Aktion

Nizza will seinen Youngster angeblich nicht für weniger als 30 Millionen Euro ziehen lassen. Nach dem bereits feststehenden Wechsel von Christian Pulisic zum FC Chelsea hat Borussia Dortmund allerdings das nötige Kleingeld, um mitbieten zu können.

 
 

EURE FAVORITEN