Dortmund

Borussia Dortmund: Wird Jadon Sancho mit diesem irren Trick noch teurer?

Jadon Sancho ist einer der Shootingstars bei Borussia Dortmund.
Jadon Sancho ist einer der Shootingstars bei Borussia Dortmund.
Foto: imago images/Jan Huebner

Dortmund. Die Wechsel-Spielchen um Shootingstar Jadon Sancho werden die Fans von Borussia Dortmund wohl noch die ganze Rückrunde beschäftigen. Ein Wechsel im Sommer bahnt sich an, das Interesse aus England wird immer größer.

Mehreren Medienberichten zufolge sollen Manchester United und der FC Chelsea die Favoriten auf die Verpflichtung von Jadon Sancho sein. Mit einem Trick könnte Borussia Dortmund die Ablösesumme noch einmal in die Höhe drücken.

Borussia Dortmund: Gerüchte um Jadon Sancho werden immer heißer

Berichte aus England lassen verlauten, dass ein Wechsel von Jadon Sancho im Sommer als sehr wahrscheinlich gilt. Der FC Chelsea und Manchester United liefern sich ein Wettbieten um den Engländer. Ein konkretes Angebot sei bislang bei Borussia Dortmund aber noch nicht eingegangen sein.

Laut „Mirror“ ist Manchester United in der Pole-Position. United-Manager Ed Woodward hat bereits angekündigt, dass Manchester im Sommer viel Geld in die Hand nehmen will.

---------

Top-BVB-News:

Borussia Dortmund: Irres Rückhol-Gerücht um Ousmane Dembélé sorgt beim BVB für Wirbel

Borussia Dortmund: Achraf Hakimi spontan nach Madrid gereist – dort erwarten ihn tolle Nachrichten

Borussia Dortmund: Fan-Chaos in der Champions League? Das steckt dahinter

---------

Aktuell liegt der Marktwert von Sancho bei 120 Millionen Euro. Der Vertrag des 19-Jährigen läuft noch bis 2022. Die englischen Medien spekulieren über eine Ablösesumme in Höhe von 140 Millionen Euro.

Doch ist da sogar noch mehr drin für den BVB? Sportjournalist Dean Jones von „Bleacher Report“ will gehört haben, dass Borussia Dortmund mit einem Verkauf bis nach der Europameisterschaft zu warten.

Sancho teurer als Dembele?

Der Grund: Der Wert von Sancho soll sich durch ein überragendes Turnier mit England noch einmal erhöhen. Der BVB wäre dann noch einmal in einer deutlich bessere Verhandlungsposition und könnte einen ordentlich Zuschlag verlangen.

Damit dürfte Sancho im Falle eines Wechsels definitiv zum teuersten Abgang in der Geschichte des BVB werden. Bislang führt Ousmane Dembele die Liste an. Der Franzose spülte mit seinem Transfer zum FC Barcelona 125 Millionen Euro in die Kassen.

 
 

EURE FAVORITEN