Borussia Dortmund: Sancho-Wende! Kommt jetzt alles anders als erwartet?

Borussia Dortmund: Wie geht es weiter mit Jadon Sancho?
Borussia Dortmund: Wie geht es weiter mit Jadon Sancho?
Foto: imago images / Poolfoto

Es gibt wohl keine Personalie, die bei Borussia Dortmund so heiß diskutiert wird, wie Jadon Sancho. Mal liegt Manchester United ganz vorne im Rennen um den jungen Engländer, mal stehen die Zeichen auf längeren Verbleib bei Borussia Dortmund.

Jetzt könnten die Spekulationen neues Feuer bekommen. Greift ein Schwergewicht aus Spanien in das Transferrennen ein?

Borussia Dortmund: Zidane will Sancho und Havertz

Lange Zeit galt Manchester United als Favorit auf einen Transfer von Jadon Sancho. Die „Red Devils“ wollten (und wollen) Sancho zurück auf die Insel locken. Doch dann kam Corona und ließ die Pläne in sich zusammenstürzen.

Denn: Nach den Auswirkungen der Spielunterbrechung rechnet man bei ManUnited nicht damit, Transfers in Höhe von 100 Millionen Euro tätigen zu können. Da Borussia Dortmund allerdings nicht von seiner Wunschsumme für den flinken Engländer abweichen will, scheint ein Transfer in diesem Sommer zerschlagen.

--------------------

Sanchos Fabel-Saison 19/20:

  • 44 Pflichtspiele
  • 20 Treffer
  • 20 Vorlagen
  • Top-Scorer des BVB

---------------------

Grund zur Freude für die Anhänger des BVB? Bleibt der Top-Scorer den Dortmundern eine weitere Saison oder vielleicht noch mehrere Jahre erhalten? Unmöglich erscheint das nicht, doch durch das Zögern von Manchester United tritt jetzt auch Real Madrid auf den Plan.

Wie das Portal „Le10Sport“ berichtet, soll Madrid-Trainer Zinedine Zidane eine Transfer-Offensive starten wollen und hat dabei auch einen Blick auf die Talente in der Bundesliga geworfen. So sollen die „Königlichen“ an den Verpflichtungen von Kai Havertz (Bayer Leverkusen) und eben Sancho interessiert sein.

Demnach seien die Madrilenen bereit, für beide Spieler bis zu 80 Millionen Euro bezahlen zu wollen. Zidane will so einen neuen und vor allem jungen Angriff zusammenstellen.

Wie stark bleibt der BVB?

Damit stünde Real allerdings vor demselben Problem wie Manchester United. Der BVB hatte in der Vergangenheit mehrfach angekündigt, Sancho nicht für unter 100 Millionen ziehen lassen zu wollen. Bleiben die Bosse um Hans-Joachim Watzke stur und lassen sich nicht runterhandeln?

------------------

Top-BVB-News:

Borussia Dortmund vermeldet heftigen Verlust – aus diesen Gründen

Borussia Dortmund: Abgang fix! Berater bestätigt Wechsel von BVB-Profi

Borussia Dortmund: BVB-Fans irritiert über Hakimi-Abgang – „Das kann doch nicht sein!”

------------------

Watzke selbst hatte die BVB-Position in dieser Transferfrage erst am Wochenende nochmal untermauert. Es werde „keinen einzigen Cent“ Corona-Rabatt bei Sancho geben, sagte der Geschäftsführer im „Doppelpass“.

Bitter für Real: Wenn sie Sancho also wirklich haben wollen, müssten sie also mindestens 20 Millionen Euro oben drauflegen. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN