Dortmund

Borussia Dortmund: Bahnt sich DIESER Mega-Deal im nächsten Sommer an?

Lucien Favre und Michael Zorc halten Ausschau - womöglich nach einem Sancho-Ersatz.
Lucien Favre und Michael Zorc halten Ausschau - womöglich nach einem Sancho-Ersatz.
Foto: imago images / Team 2

Dortmund. Das wäre DER Mega-Deal schlechthin!

Borussia Dortmund soll laut einem Bericht des „Kicker“ bereit sein für Bayer Leverkusens Talent Kai Havertz eine dreistellige Millionensumme zu investieren. Allerdings nur in einem Fall!

Borussia Dortmund: Geht Sancho, könnte Havertz kommen

Kai Havertz gilt als das vielversprechendste Talent des deutschen Fußballs. In der Nationalmannschaft muss er sich zwar noch hinten anstellen. Doch bei Bayer Leverkusen ist seine Bilanz schon jetzt beindruckend. In 112 Spielen für den Werksklub erzielte er 30 Tore und legte 22 Treffer vor.

Kein Wunder, dass die Interessenten Schlange stehen. Bislang galt Bayern München als erste Adresse im Falle eines Wechsels. Bayer-Boss Rudi Völler bestätigte bereits ein Interesse gegenüber „Sky“: „Ich habe freundschaftlich und direkt mit Karl-Heinz Rummenige telefoniert, er hat mich angerufen. Und er hat auch total verstanden, dass wir das erstmal nicht machen.“ Auch international steht Havertz bei allen Top-Clubs auf dem Zettel.

Doch wie der „Kicker“ (Printausgabe Montag) berichtet, soll auch Borussia Dortmund im Falle eines Abgangs von Juwel Jadon Sancho erwägen, das Geld aus einem möglichen Transfer in Havertz zu reinvestieren.

Dreistellige Millionensummen im Spiel

Sancho hat beim BVB noch Vertrag bis 2022 und besitzt keine Ausstiegsklausel. Sollte der englische Nationalspieler eine Rückkehr auf die Insel anstreben, wäre er für interessierte Teams wie Manchester United wohl für unter 100 Millionen Euro nicht zu bekommen.

Kommt es zu einem Abgang Sanchos, könnte der BVB die Einnahmen direkt in Havertz investieren. Auch für den 20-jährigen Offensivallrounder (Marktwert 90 Millionen Euro) dürfte Bayer eine Summe um die 100 Millionen Euro aufrufen.

---------------

BVB-Top-News:

---------------

Reus kann sich Havertz bei BVB vorstellen

BVB-Kapitän Marco Reus hatte Anfang September für Aufregung gesorgt, als er in einem Interview verriet, dass er sich Havertz gut bei der Borussia vorstellen könne.

Der Nationalspieler sei „kein Thema“, sagt BVB-Sportchef Michael Zorc daraufhin. „Alle Beteiligten tun gut daran, sich auf die gerade laufende Saison zu konzentrieren.“ Beim Thema Sancho stellte Zorc vor dem Spiel gegen Frankfurt klar: „Wir sind in der laufenden Saison und sind sehr froh, dass wir das rechtzeitig klargestellt haben. Weil bei dem Leistungspotenzial, das Jadon hat, waren ja auch dieses Jahr schon Interessenten da. Er sieht es Gott sei Dank genauso, dass eine weitere Zeit bei Borussia Dortmund ihm für seine Karriere sehr gut tut."

-------------

Das ist Kai Havertz:

  • Kai Havertz wurde am 11. Juni 1999 in Aachen geboren
  • Bei Alemannia Mariadorf begann er mit dem Kicken
  • Über Alemannia Aachen landete er 2010 bei Bayer Leverkusen
  • Er wurde 2018 mit der Fritz-Walter-Medaille Gold ausgezeichnet
  • Am 9. September 2019 debütierte er gegen Peru in der Nationalmannschaft

-------------

+++ Borussia Dortmund: Sorge um Mats Hummels! BVB-Star verletzt ausgewechselt – das sagt Favre +++

Intern dürfte das jedoch anders aussehen. Sollte Sancho einen Abgang anstreben, braucht es einen Plan B. Der könnte mit Havertz schon bereitliegen. Es wäre sicher nicht die schlechteste Alternative. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN