Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Fans geschockt – was ist mit Sancho?

Jadon Sancho trifft mit Borussia Dortmund in der Champions League auf den FC Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag.
Jadon Sancho trifft mit Borussia Dortmund in der Champions League auf den FC Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag.
Foto: imago images / Jan Huebner

Dortmund. Da waren einige Fans von Borussia Dortmund ganz schön geschockt.

Am Mittwochabend mussten die 32 Champions-League-Teilnehmer bei der UEFA ihre 25-köpfigen Kader für die anstehende Königsklassen-Saison einreichen. Auch Borussia Dortmund gab den Champions-League-Kader bekannt. Das Erschreckende: Jadon Sancho tauchte unter den Namen nicht auf.

Borussia Dortmund: Sancho auf der B-Liste

Ein Blick auf die B-Liste des Kaders beruhigte schnell die Gemüter. Auf dieser Liste dürfen die Vereine beliebig viele Spieler eintragen, die 21 Jahre alt oder jünger sind sowie zuletzt mindestens zwei Saisons für ihren aktuellen Verein spielten. Beides trifft auf den 19-jährigen Sancho zu, der gerade seine dritte Saison beim BVB spielt.

Neben dem Engländer befinden sich beim BVB auf dieser B-Liste auch das Torhüter-Talent Luca Unbehaun sowie die Mittelfeldspieler Manuel Pherai, Patrick Osterhage, Dominik Wanner und Jano Baxmann.

Der Champions-League-Kader des BVB:

Torhüter

  • Roman Bürki
  • Marwin Hitz
  • Eric Oelschlägel

Verteidiger

  • Dan-Axel Zagadou
  • Achraf Hakimi
  • Raphael Guerreiro
  • Nico Schulz
  • Mats Hummels
  • Manuel Akanji
  • Leonardo Balerdi
  • Mateu Morey
  • Lukasz Piszczek
  • Marcel Schmelzer
  • Julian Weigl

Mittelfeld/Angriff

  • Thomas Delaney
  • Mahmoud Dahoud
  • Mario Götze
  • Marco Reus
  • Julian Brandt
  • Thorgan Hazard
  • Axel Witsel
  • Giovanni Reyna
  • Jacob Bruun Larsen
  • Tobias Raschl
  • Paco Alcacer

BVB in Todesgruppe

In der Champions League erwischte der BVB bei der Auslosung eine wahre Todesgruppe. Borussia Dortmund trifft auf den FC Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag.

Barca zählt mit seinen Superstars Lionel Messi, Antoine Griezmann und Co. jedes Jahr zu den Titelfavoriten. Und Inter hat mit spektakulären Neuverpflichtungen in diesem Sommer deutlich gemacht, dass die Mailänder an ihre erfolgreichen Zeiten anknüpfen wollen.

Am 17. September beginnt die Champions-League-Saison für den BVB mit einem Heimspiel gegen Barcelona.

 
 

EURE FAVORITEN