Dortmund

Borussia Dortmund: Irre Fan-Aktion! SOWAS gab es noch nie

Ein Bier darf für viele Fans von Borussia Dortmund bei einem Stadionbesuch nicht fehlen.
Ein Bier darf für viele Fans von Borussia Dortmund bei einem Stadionbesuch nicht fehlen.
Foto: imago images / Moritz Müller

Dortmund. Für viele Fans von Borussia Dortmund ist es ein großer Traum, einmal auf der Südtribüne stehen zu dürfen und Teil der „Gelben Wand“ zu sein. Doch aufgrund des begrenzten Kontingents ist es verhältnismäßig wenigen Anhängern möglich.

Eine Fan-Gruppe von Borussia Dortmund hat sich nun allerdings auf die Fahne geschrieben, einem Gleichgesinnten den großen Wunsch zu erfüllen. Allerdings gibt es eine Bedingung – und die ist mehr als kurios.

Borussia Dortmund: Bier holen für kostenlose Karte

Wer kennt es nicht? Man steht oder sitzt im Stadion und plötzlich ist der Getränkebecher leer. Das Spiel ist aber gerade spannend. Was also tun? Auf ein weiteres Getränk verzichten oder riskieren, ein Tor zu verpassen?

Die Lösung für das Problem lag für das Grüppchen auf der Hand: einen „Bier-Sherpa“ organisieren. Und diesen findet man logischerweise bei Ebay-Kleinanzeigen. In der Annonce versprechen die BVB-Anhänger: „Wir besorgen dir für jedes Spiel eine Eintrittskarte - für umme! Du darfst mit uns das Spiel von der Südtribüne aus verfolgen, kannst Borussia anfeuern, darfst unseren gehaltvollen Diskussionen lauschen, darfst dir mit uns einen reinlöten. Alles was du willst und dir schon immer erträumt hast.“

---------------

BVB-Top-News:

---------------

Einzige Bedingung: Der „Sherpa“ muss regelmäßig für Nachschub sorgen. Allerdings, und das spricht durchaus wieder für den Job, auf Kosten der Begünstigten. Eine „Herrenhandtasche“ – eine Tragevorrichtung, die an den Ständen im Signal Iduna Park ausgegeben wird – reiche dabei völlig aus, denn: „Acht Bier gehen immer weg.“

Wer bekommt den Job als „Bier-Sherpa“?

Eingestellt am Sonntag, gelang der Anzeige am Montag der „Durchbruch“. In einem Update der Gruppe heißt es: „Ihr seid der Wahnsinn! Es haben sich so viele Fans gemeldet, die mit uns gerne mal ein Bier im Stadion trinken wollen, dass wir jetzt bei eine Runde Pilsetten ausknobeln müssen, wie wir die ganze Nummer fair, transparent und suffig lösen können.“

Dass sich weitere Interessenten nicht mehr melden dürfen, wurde zwar nicht geschrieben, wer den begehrten Posten aber haben will, sollte erstens schnell und zweitens kreativ sein. Viel Erfolg! (sts)

 
 

EURE FAVORITEN