Borussia Dortmund: Watzke rastet wegen DIESER Szene aus – „Lächerlich“ ++ „Peinlich“

Hans-Joachim Watzke, Boss von Borussia Dortmund, flippt im Doppelpass auf Sport 1 aus.
Hans-Joachim Watzke, Boss von Borussia Dortmund, flippt im Doppelpass auf Sport 1 aus.
Foto: imago images, dpa, Collage: DER WESTEN

Gegen Hoffenheim gab es für Borussia Dortmund mächtig einen auf den Deckel. Sichtlich angefressen sprach BVB-Boss Hans-Joachim Watzke im „Doppelpass“ auf Sport 1 über das 0:4 von einer „Nicht-Leistung“, für die man sich „fast schon entschuldigen müsste“.

Bedächtig, aber deutlich – so kennt man den Geschäftsführer von Borussia Dortmund. Als beim „Doppelpass“ jedoch die Elfmeter-Szene vor dem 0:4 zur Sprache kam, verlor Watzke die Fassung.

Borussia Dortmund: Watzke rastet wegen Elfmeter-Entscheidung aus

Bei einem Chipball in den Strafraum von Andrej Kramaric war Munas Dabbur nach einem Bodycheck mit BVB-Verteidiger Mats Hummels zu Boden gegangen. Schiedsrichter Guido Winkmann zeigte sofort auf den Punkt.

Eine äußerst strittige Entscheidung. Doch Video-Assistent Daniel Siebert schaltete sich nicht ein. Auch wenn Watzke klar ist, dass diese Szene nicht spielentscheidend war, fuhr er plötzlich völlig aus der Haut.

BVB-Boss Watzke flippt aus: „Das ist so lächerlich, das ist ja schon peinlich“

„Das ist so lächerlich, das ist ja schon peinlich“, wütete der 61-Jährige. „Und was die da im Kölner Keller gemacht haben, ist genauso peinlich.“

>> BVB gegen Hoffenheim – alle Highlights

„Hummels macht gar nichts“, flucht der Geschäftsführer von Borussia Dortmund weiter. Grund für den Ausraster dürfte aber nicht diese Szene alleine sein, sondern vielmehr die Kumulation der unglücklichen Elfmeter-Entscheidungen gegen den BVB.

------------------

BVB-Top-News:

------------------

Seit dem Corona-Restart der Bundesliga haderten die Schwarzgelben immer wieder mit mehr als strittigen Strafstoß-Entscheidungen – im Derby gegen Schalke (4:0), beim Gipfel-Treffen mit den Bayern (0:1), in Paderborn (6:1), gegen Hertha BSC (1:0) und in Düsseldorf (1:0).

+++ Borussia Dortmund: „Einfach die Klappe halten!“ – Watzke wird nach Giftpfeilen aus Wolfsburg deutlich +++

Fünfte strittige Elfmeter-Entscheidung gegen den BVB seit Corona-Restart

Nun, gegen Hoffenheim, musste man sich wieder über einen Elfmeter-Pfiff ärgern. Eine streitbare Entscheidung zu viel für Watzke, der in der Doppelpass-Runde laut wurde.

Auch der Rest der Talkrunde war sich einig: Moderator Thomas Helmer, RBL-Manager Oliver Mintzlaff, Bild-Sportchef Alfred Draxler, Ex-Kommentator Marcel Reif und Sport1-West-Chef Patrick Berger waren sich einig – das war eine absolute Fehlentscheidung.

Für den anschließenden Arrogant-Elfmeter von Kramaric (>> hier alle Infos) hatte Watzke anschließend nur ein Schulterzucken übrig.

 
 

EURE FAVORITEN