Dortmund

Borussia Dortmund – Hertha BSC im Live-Ticker: Sancho-Wahnsinn! Erst vergibt er freistehend, dann macht er DAS

Borussia Dortmund - Hertha BSC im Liveticker: Sancho sorgt beim BVB für die Akzente.
Borussia Dortmund - Hertha BSC im Liveticker: Sancho sorgt beim BVB für die Akzente.
Foto: imago images / Fotopool

Dortmund. Mauer Kick – aber gewonnen! Borussia Dortmund schlägt in einem müden Topspiel Hertha BSC 1:0 (0:0) und zementiert nach den Punktverlusten von Leipzig, Leverkusen und Gladbach Platz 2.

Das goldene Tor für Borussia Dortmund gegen Hertha BSC schoss Emre Can (58.), zuvor hatte Jadon Sancho den Führungstreffer sensationell eingeleitet.

Borussia Dortmund – Hertha BSC: Can bleibt kalt

Der BVB startete gegen die Hertha wie in Paderborn – träge und ohne den nötigen Druck. Bis zur Halbzeit gab es dank sauber verteidigenden Berlinern keine echte Torchance.

Nach dem Seitenwechsel vergab Jadon Sancho erst freistehend, bevor er mit einer Zucker-Aktion die Führung einleitete. Der Engländer ließ zwei Mann aussteigen, chipte butterweich in den Strafraum auf Brandt, der auf Can querlegte. Der Winter-Neuzugang blieb kalt, netzte unten rechts ein.

Im Anschluss musste die Hertha mehr kommen, brachte dabei wenig echte Chancen zustande, ließ hinten aber weiter kaum etwas anbrennen. So blieb es beim knappen Sieg.

Borussia Dortmund – Hertha BSC 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Can (58.)

-----------------------

Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Can, Akanji - Hakimi, Witsel (80. Morey), Delaney, Guerreiro (89. Schmelzer) - Sancho, Brandt (68. Reyna) - T. Hazard (80. Balerdi)

Hertha BSC: Jarstein - Pekarik, Boyata, Torunarigha, Mittelstädt - Grujic (88. Maier), Skjelbred (62. Piatek), Darida, Dilrosun (30. Esswein, 88. Samardzic) – Ibisevic, Lukebakio (46. Ngankam)

-----------------------

+++ Hat Borussia Dortmund eine Sancho-Verletzung vorgetäuscht? Zorc: „Komplett falsch“ +++

-----------------------

Spieldaten:

  • Uhrzeit: Samstag, 6. Juni, 18.30 Uhr
  • Ort: Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

-----------------------

Schluss! Der BVB rettet die knappe Führung über die Linie. Ein wenig ansehnliches Spiel ist vorbei. Schönenn Abend!

90.: Sancho dribbelt sich sehenswert in den Strafraum, hat nach Doppelpass mit Reyna die Riesenchance aufs 2:0 – doch Jarstein pariert stark.

88.: Doppelwechsel Hertha. Der eingewechselte Esswein muss wieder raus. Seine Freude hält sich in Grenzen.

85.: Fünf Minuten plus X noch. Ein maues Topspiel neigt sich dem Ende. Passiert noch was?

80.: Balerdi ersetzt Hazard – Favre will den Vorsprung offenbar sichern. Gleichzeitig ersetzt Morey Witsel.

78.: In Dortmund hat urplötzlich ein Platzregen eingesetzt. Es gießt aus Kübeln.

76.: Esswein lässt Reyna mit einer Grätsche fliegen und sieht dafür Gelb. Der anschließende Freistoß bringt nix ein.

71.: Berlin wirkt durch den Rückstand eher angestachelt als verunsichert. Hertha jetzt mit etwas mehr Ballbesitz und vor allem etwas Zug zum Tor.

68.: Favres erster Wechsel: Reyna kommt für Brandt, der bis auf die Torvorlage heute einen eher mauen Tag erwischt hat.

65.: Seit seiner Einwechslung fällt Ngankam vor allem durch sehr, sagen wir, robusten Körpereinsatz auf. Jetzt kracht er mit der Hüfte vorweg in Hazard. Noch bleibt die Gelbe in der Tasche...

62.: Labbadia reagiert und wechselt. Winter-Neuzugang Piatek kommt für Skjelbred.

58. TOOOOOOR für den BVB!
Emre Can bringt den Favoriten in Front – doch in diesem Spielzug verzückt vor allem Sanchp. Der Engländer vernascht zwei Herthaner, chipt den Ball entgegen aller Laufrichtungen perfekt in den Strafraum auf Brandt. Der legt quer auf Can, der eiskalt rechts unten einschiebt.

55.: Esswein mit der besten Hertha-Chance. Bei einem schnellen Gegenzug wird der Eingewechselte rechts steil geschickt, zieht aus vollem Lauf ab und verfehlt den langen Pfosten aus halbrechter Position nur ganz knapp.

53.: Der BVB baut jetzt zunehmend Druck auf.

51.: Riesen-Chance für den BVB. Eine flache, scharfe Hereingabe von Hakimi rauscht durch, Brandt steckt ihzn von der anderen Seite wieder rein auf Sancho, der sechs Meter vor dem Tor freistehend NEBEN den Kasten schießt.

48.: Die Hertha mit dem Ansatz eines schnellen Konters. Essweins Chip in den Strafraum trudelt aber ins Toraus.

46. Minute: Weiter gehts! Der Gast hat gewechselt, Ngankam ersetzt Lukebakio in der Spitze.

Pause! Eine äußerst dürftige erste Hälfte ist zu Ende. Kein Druck, kein Tempo, keine Chancen auf beiden Seiten. Larifari-Fußball könnte man es nennen. Beide Teams, das ist die gute Nachricht, können sich eigentlich nur steigern. Die Hertha dürfte mit sich schon ganz zufrieden sein. Nach vorne geht nix, aber hinten ist alles sattelfest.

41.: Die letzten fünf Minuten des ersten Durchgangs haben begonnen. Von diesem Spiel durften wir viel mehr erwarten.

37.: Bezeichnend. Der BVB kriegt nach einem Foulspiel einen Freistoß 17 Meter vor dem Tor auf der rechten Flanke. Guerreiro tritt an und prügelt das Ei weit über das Tor.

30.: Schock für die Hertha. Dilrosun war mit Brandt kollidiert, biss einige Minuten auf die Zähne. Doch es geht nicht weiter. Der Youngster der Berliner weicht für Alexander Esswein.

28.: Ein wirklich müder Kick bislang. Der BVB tut sich sehr schwer. So sah es in Paderborn am vergangenen Sonntag allerdings auch aus. Endstand: 6:1.

22.: Erste echte Chance des Spiels. Guerreiro flankt, Torunarigha verlängert per Kopf ungewollt auf Hazard, der aus dem Stand draufschießt. Abgewehrt.

20.: Mittelstädt erobert zweimal bärenstark den Ball weit in der Dortmunder Hälfte. Beide Male vertendelt aber sein erster Anspielpartner die Kugel wieder. Würde mich nerven.

16.: Sehr träger Start hier eines Spiels von zwei Mannschaften in Topform. Dortmund hat die Spielkontrolle, macht aber wenig draus. Auch weil Hertha sich sehr gewissenhaft ums Verteidigen kümmert.

9.: Dortmund drückt erstmals aufs Gaspedal. Sancho bedient rechts Hakimi, der zum Spurt ansetzt, dann aber aus ziemlich spitzem Winkel ans Außennetz schießt. Es gibt Abstoß.

4.: Erwähnenswert ist die Bank des BVB: Dort sitzen neben den erfahrenen Recken Hitz und Schmelzer nämlich mit Balerdi, Morey, Rente, Führich, Pherai, Raschl und Reyna im Prinzip ausschließlich 12-Jährige.

1. Minute: Jetzt gehzts los! Hertha stößt an, schlägt einen langen Ball nach vorne und verliert ihn direkt.

18.29 Uhr: Gänsehaut-Statement! Alle Spieler, ja sogar die Verantwortlichen beider Klubs knien sich auf ein Knie – ein Zeichen für die „Black Lives Matter“-Bewegung und für den ermordeten George Floyd.

18.28 Uhr: Hertha gewinnt die Seitenwahl und entscheidet sich für Anstoß. In wenigen Augenblicken gehts los.

18.10 Uhr: Mario Götze steht nicht im Kader. Das hat einen erfreulichen Grund: Er hat seine Frau Ann-Kathrin ins Krankenhaus gebracht – die Geburt des ersten Kindes steht unmittelbar bevor.

17.54 Uhr: Axel Witsel steht beim BVB zum ersten Mal nach der Corona-Pause in der Startelf.

17.50 Uhr: Never change a winning team: Bruno Labbadia schickt die gleiche Elf wie beim Sieg gegen Augsburg ins Rennen.

17.40 Uhr: Die Friseurgänger Akanji und Sancho stehen beim BVB in der Startelf. Es fehlt allerdings Erling Haaland. Der Norweger ist nicht rechtzeitig fit geworden.

17.36 Uhr: Die Aufstellungen sind da:
Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Can, Akanji - Hakimi, Witsel, Delaney, Guerreiro - Sancho, Brandt - T. Hazard
Hertha BSC: Jarstein - Pekarik, Boyata, Torunarigha, Mittelstädt - Grujic, Skjelbred - Lukebakio, Darida, Dilrosun – Ibisevic

17.22 Uhr: Gute Nachrichten von der Konkurrenz gibt es für BVB-Fans dennoch: RB Leipzig setzt seine negative Heimserie auch gegen Paderborn fort. Durch ein spätes Gegentor Christian Strohdieck spielen die „Roten Bullen“ nur 1:1 gegen das Schlusslicht – das vierte Unentschieden in Folge zuhause.

16.59 Uhr: Die Bayern haben die Partie in Leverkusen dann doch mit aller Dominanz gedreht, führen 20 Minuten vor Schluss bereits 4:1. So geht es für Borussia Dortmund gegen Hertha BSC dann doch wieder nur darum, den Rückstand wieder auf sieben Punkte zu verkürzen.

15.45 Uhr: Wird das Meisterrennen noch einmal spannend? Leverkusen geht gegen die Bayern in Führung. Verliert der Spitzenreiter, könnte der BVB mit einem Sieg gegen die Hertha auf vier Punkte rankommen.

11.41 Uhr: Die Partie leiten wird heute Harm Osmers. Beide Mannschaften hatten mit ihm in dieser Saison schon das Vergnügen. Der BVB gewann unter seiner Leitung 5:1 gegen Köln. Sogar schon drei mal leitete er ein Hertha-Spiel. Die Bilanz: Zwei Unentschieden (gegen Bayern und Gladbach) und ein Sieg (gegen Union Berlin).

>>> Leverkusen - FC Bayern – alle Highlights hier

Samstag, 6. Juni, 9.30 Uhr: Matchday! in gut neun Stunden empfängt der BVB den Hauptstadt-Klub.

15.35 Uhr: Bruno Labbadia sagte vor dem Spiel: „Wir spielen gegen eines der besten Teams der Liga, Favre macht einen tollen Job. Aber wir wollen den Lauf fortführen & dort ein gutes Spiel zeigen. Ich wünsche mir, unabhängig vom Ergebnis, dass die Mannschaft weiter den Fußball & Zusammenhalt zeigt, wie zuletzt.“

14.39 Uhr: Michael Zorc sagte dazu: „Wir verteidigen den Friseurbesuch nicht, wir versuchen nur, ihn aufzuklären. Natürlich ist dabei immer wichtig, die Hygienebestimmungen einzuhalten. Dass von sowas Fotos gemacht und gepostet werden, verstehe ich nicht. Dort wurde gegen Maskenpflicht verstoßen.“

14.01 Uhr: Dominierendes Thema in dieser Woche beim BVB: Der Friseurbesuch von Jadon Sancho und Co. Noch ist nicht klar, welche Strafe die Stars erwartet. (Mehr dazu hier >>>)

12.14 Uhr: Darüber hinaus muss Labbadia auf BVB-Leihgabe Marius Wolf, Marvin Plattenhardt, Lukas Netz und Thomas Kraft.

12.08 Uhr: Bei den Gästen fehlt der Mann der Stunde: Matheus Cunha hat sich noch nicht von seiner Gehirnerschütterung erholt. Seit seinem Wechsel zur Hertha erzielte Cunha in sieben Spielen vier Tore und bereitete zwei Treffer vor.

-----------------------

Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: RB-Coach Jesse Marsch zum BVB? Jetzt spricht er offen: „Ich sage nur eines…“

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star Weigl bei Angriff auf Bus verletzt – jetzt meldet er sich zu Wort

Borussia Dortmund: Heftiger Wutausbruch beim BVB – nun erklärt der DFB ...

-----------------------

12.02 Uhr: Bei Borussia Dortmund fehlt Mats Hummels mit einer Gelbsperre. Auch Marco Reus muss weiterhin passen. Bei Erling Haaland wollten die Verantwortlichen am Donnerstag noch keine Prognose abgeben. Er könnte wieder fit sein.

11.34 Uhr: Wie stark die Hertha wirklich ist, kann sie morgen gegen das nächste Spitzenteam unter Beweis stellen. Der Rückstand auf die europäischen Plätze beträgt nur noch vier Punkte.

11.19 Uhr: Die Bilanz der Hertha nach der Pause: TSG Hoffenheim (3:0), Union Berlin (4:0), RB Leipzig (2:2), FC Augsburg (2:0)

11.11 Uhr: Die Berliner Hertha befindet sich momentan in ausgesprochen guter Form. Der neue Trainer Bruno Labbadia hat die Mannschaft wieder auf Kurs gebracht. Aus den vier Spielen nach der Corona-Pause holte Hertha starke zehn Punkte.

10.17 Uhr: Letzte Woche überzeugte die Favre-Elf mit einem starken 6:1 beim Schlusslicht Paderborn.

10.11 Uhr: Die Meisterschaft ist quasi entschieden. Der BVB will nun unbedingt den zweiten Platz hinter den Bayern halten.

10.01 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker für die Partie Borussia Dortmund – Hertha BSC! Hier versorgen wir dich mit allen wichtigen Informationen zum Topspiel.

 
 

EURE FAVORITEN